Kräuter: Die ätherischen Öle verstärken den Geschmack

Küchenkräuter arrangieren

Gewürzkräuter für die Küche

Kräutersamen Kiepenkerl

Gewürzkräuter bereichern die Küche. Sie geben Speisen Aroma und verstärken den Geschmack von Fleisch, Fisch und Gemüse. Dadurch kann die Verwendung von Kochsalz reduziert werden. Die ätherischen Öle in den Kräutern wirken sich zudem positiv auf die Verdauung aus. Auch Grünfutter für Tiere werden Kräuter beigemischt.

Tipps für ein erfolgreiches Kultivieren von Kräutern

Im Karten sind Kräuter leicht zu kultivieren. Die meisten mögen sonnige Stellen mit nicht zu nährstoffreichem Boden.

Von Anis bis Ysop: Klassische Küchenkräuter

Zu den Klassikern in der Küche gehören Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel, Dill und Pfefferminze. Auch Bohnenkraut, Majoran, Kerbel, Ysop und Pimpinelle sind als Würz- und Heilkräuter bereits lange bei uns bekannt. Basilikum, Anis und Rosmarin sind Kräuter der mediterranen Küche.

Besonders leicht ist die Aussaat von Kräutern auf Saatscheiben oder Saatbändern.

Zum Online-Shop

Pin It on Pinterest

Share This