Regional-historisches Programm: Gemüsesamen für alte und bewährte Sorten

Viele Gartenfreunde schwören auf alte Gemüsesorten. Unter ihnen herrscht Einigkeit: Die Tradition schmeckt man! Für alle, die Gemüsesorten aus „Omas Garten“ zu schätzen wissen, haben wir das Regional-historische Programm ins Leben gerufen. Dieses umfasst zahlreiche Samen für die verschiedensten Traditionssorten. Aber auch neue Sorten sind im Regional-historischen Programm zu finden, sofern sie an die alten würdig anknüpfen.

Gemüsesorten mit Tradition auf dem Vormarsch

Viele alte Gemüsesorten wurden mit der Zeit von neuen Züchtungen verdrängt, die mehr Ertrag abwerfen. Doch Ertrag ist nicht alles, weshalb zunehmend mehr alte Sorten wiederentdeckt werden. Bei Spitzenköchen zum Beispiel erfreuen sich diese längst großer Beliebtheit, sorgen sie doch für eine exklusivere geschmackliche Note.

Das Spektrum an verfügbaren Traditionssorten wächst folglich immer mehr an. Zu ihnen gehören der ‚Altmärker Braunkohl‘, der Grünkohl ‚Lerchenzungen‘ oder die kartoffelblättrige Tomate ‚Matina‘. Spezialitäten wie der Rettich ‚Runder, schwarzer Winter‘ sind ebenso mit von der Partie wie Mairübchen. Im Regional-historischen Programm von Kiepenkerl finden sich aber auch neue Züchtungen, die in die Fußstapfen der alten Sorten treten. Zu diesen gehört beispielsweise die Urgurke ‚Jurassic‘.

Beliebte Gemüsesamen aus dem Regional-historischen Programm

Damit Sie sich einen Eindruck von der Vielfalt unseres Regional-historischen Programms machen können, stellen wir Ihnen an dieser Stelle drei unserer beliebten Traditionssorten vor.

Gurken ‚Excelsior‘, F1 (Cucumis sativus)

Die robuste Sorte ‚Excelsior‘ bildet mehrheitlich weibliche Blüten aus, sodass einer guten Ernte nichts im Weg steht. Die Früchte wachsen in länglich-zylindrischer Form, sind dunkelgrün, leicht gestachelt und noch dazu vollkommen bitterfrei. Je öfter die Gurken gepflückt werden, desto mehr neue Früchte bilden die Pflanzen aus. Während sich die jungen Gurken zum Einlegen und als Snack eignen, können die ausgewachsenen Gurken in Salaten verwendet oder als Schmorgurken serviert werden, zum Beispiel zu Fischgerichten.

SaatgutformRohsaat
Lebensdauereinjährig
Winterhartnein
Bio-Saatgutnein
Inhalt reicht für15 Pflanzen
Aussaat DirektsaatMärz bis Juni
Standortsonniger Standort
Gefäßkulturja
Fruchtformlänglich
Fruchtlänge10 bis 15 cm
Fruchtfarbegrün
ErntezeitJuli bis September

Paprika ‚Skytia‘ (Capsicum annuum)

Bei der Paprika ‚Skytia‘ handelt es sich um eine alte Sorte aus Polen, deren Pflanzen 70 bis 80 cm hoch werden, aber dennoch sehr standfest sind. Ein Highlight sind die Früchte: Sie werden 16 bis 18 cm lang, messen im Durchmesser rund 6 bis 7 cm, laufen spitz zu und sind zunächst grün, ändern ihre Farbe aber zu Weiß im Reifestadium. Ein echter Hingucker! Die Früchte sind zudem angenehm süß im Geschmack und weisen nur eine leichte Würze auf. Am besten lassen sich die Früchte frisch als vitaminreiche Rohkost genießen.

SaatgutformRohsaat
Lebensdauereinjährig
Winterhartnein
Bio-Saatgutnein
Inhalt reicht für5 Korn
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Standortsonniger Standort
Gefäßkulturja
Wuchshöhe60 bis 90 cm
Fruchtformspitz
Fruchtfarbegrün, weiß
ErntezeitAugust bis Oktober

Tomate ‚Goldene Königin‘ (Lycopersicon esculentum)

Die Früchte verleihen der ‚Goldenen Königin‘ ihren Namen. Sie sind goldgelb und ebenso mild wie fruchtig im Geschmack. Bis sie voll ausgereift sind, bleiben die mittelgroßen Früchte schnittfest und trotzdem sehr saftig. Ob aufs Brot, zum Kochen oder Schmoren: Die ‚Goldene Königin‘ ist in der Küche auf viele unterschiedliche Arten und Weisen verwendbar. Die Pflanzen sind robust und wüchsig, werden eintriebig gezogen und benötigen eine Stütze, da sie auf etwa 1 m anwachsen. Für den Anbau im Freiland ist diese alte Sorte besonders gut geeignet.

SaatgutformRohsaat
Lebensdauereinjährig
Winterhartnein
Bio-Saatgutnein
Inhalt reicht für20 Pflanzen
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Standortsonniger Standort
Gefäßkulturja
Wuchshöhe90 bis 120 cm
Fruchtformrund
Fruchtfarbegelb
Fruchtgewicht50 bis 100 g
ErntezeitJuli bis September

Saatgut für alte Gemüsesorten von Kiepenkerl im Überblick

Lernen Sie unser Regional-historisches Programm kennen und gehen Sie in unserem Onlineshop auf die Suche nach Saatgut für alte Gemüsesorten!

Häufige Fragen zu alten und bewährten Gemüsesorten

Welche Vorteile bieten alte Gemüsesorten?

Die wesentlichen Vorteile alter Gemüsesorten gegenüber neuen Züchtungen sind:

  • robustere und widerstandsfähigere Pflanzen
  • Vermehrung über ihr Saatgut möglich
  • enthalten mehr Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe und haben daher eine bessere gesundheitsfördernde Wirkung
Ist der Anbau von alten Gemüsesorten schwerer?

Nein, im Gegenteil: Der Anbau ist sogar leichter, da die Pflanzen robuster sind. Denn anders als neue Sorten haben sich alte Gemüsesorten über viele Generationen hinweg an die regionalen Wachstumsbedingungen anpassen können. So vertragen sie zum Beispiel Trockenheit und Kälte besser. Außerdem benötigen sie keinen Kunstdünger, sondern kommen mit dem natürlichen Nährstoffgehalt des Bodens aus.

Sind alte Gemüsesorten gesünder?

Alte Gemüsesorten wachsen in der Regel langsamer. Das führt dazu, dass sie mehr Nährstoffe ausbilden können. Außerdem enthalten sie mehr sekundäre Pflanzenstoffe, von denen vielen eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. So gibt es beispielsweise etliche sekundäre Pflanzenstoffe in alten Gemüsesorten, die antioxidativ wirken, das heißt, sie sind imstande, freie Radikale zu kompensieren und helfen somit, Krebserkrankungen vorzubeugen. Darüber hinaus wirken sekundäre Pflanzenstoffe entzündungshemmend und haben einen positiven Einfluss den Blutdruck, Cholesterinspiegel und Zuckerstoffwechsel.

Können die Samen alter Gemüsesorten vermehrt werden?

Alte Gemüsesorten sind samenfest, was bedeutet, dass man sie mittels ihrer Samen vermehren kann. Das aus der Mutterpflanze gewonnene Saatgut kann demzufolge in der nächsten Saison ausgebracht werden, um erneut des jeweilige Gemüse heranzuziehen.

Wo kann man alte Gemüsesorten kaufen?

Die Nachfrage nach alten Gemüsesorten ist in den letzten Jahren zunehmend gestiegen. Während es vor einiger Zeit noch schwer war, an das Saatgut für alte Gemüsesorten heranzukommen, haben inzwischen viele Baumärkte und Gartencenter auf die verstärkte Nachfrage reagiert und Saatgut für alte Gemüsesorten mit in ihr Sortiment aufgenommen. Auch im Internet können die verschiedensten Sorten bestellt werden. Wenn Sie daran Interesse haben, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Onlineshop!

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Welten

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Welten2

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Rasen-Welt

Welte

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildackersaaten

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This