Kartoffeln von Kiepenkerl

Kartoffeln sind hierzulande eine der beliebtesten Gemüsearten. Grund dafür sind zum einen die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Das Spektrum reicht von Salzkartoffeln, Bratkartoffeln und Ofenkartoffeln über Kartoffelpuffer bis hin Pommes frites. Zum anderen stecken Kartoffeln voller wichtiger Nährstoffe. Die vielen Kohlenhydrate und Ballaststoffe sorgen zum Beispiel dafür, dass Kartoffelgerichte lange satt machen. Da wundert es kaum, dass die Kartoffel auch gerne im eigenen Garten kultiviert wird. Von Kiepenkerl gibt es dafür die verschiedensten Kartoffeln in Spitzenqualität.

Echte Kartoffelvielfalt: Weich- oder festkochend, früh oder spät?

Kartoffeln unterscheiden sich in Bezug auf ihren Kochtyp und ihre Reifegruppe. Aus der jeweiligen Kombination ergeben sich dann die unterschiedlichen Sorten. Im Folgenden ein Übersicht, welche Kochtypen bzw. Reifegruppen es gibt und welche bekannten Kartoffelsorten jeweils dazugehören:

Sehr frühFrühMittelfrühSpät
  • 100 bis 110 Tage Reifedauer
  • Ernte im Juli
  • 110 bis 130 Tage Reifedauer
  • Ernte im Juli und August
  • Lagerfähig bis Herbst
  • 130 bis 150 Tage Reifedauer
  • Ernte im August
  • Lagerfähig bis zum Frühjahr
  • 150 bis 170 Tage Reifedauer
  • Ernte im September und Oktober
  • Lagerfähig bis zum Frühsommer
Festkochend
Vorwiegend festkochend
Mehligkochend

Beliebte Kartoffeln von Kiepenkerl für den eigenen Anbau

Von Kiepenkerl sind zahlreiche Kartoffeln für die verschiedensten Verwendungszwecke erhältlich. Drei beleibte Sorten stellen wir Ihnen an dieser Stelle ausführlicher vor, um Ihnen einen Einblick in unsere Produktvielfalt geben zu können.

Kartoffeln 'Blue Congo'

Der Name lässt es zwar nicht vermuten, aber die 'Blue Congo' stammt aus Skandinavien und ist für den Anbau in kühleren Regionen oder Gebirgslagen besonders geeignet. Auffällig ist ihre für Kartoffeln untypische Färbung: Wasserlösliche Anthocyane sorgen dafür, dass das Fleisch blau-violett ist und diese Farbe auch beim Kochen beibehält. Dem Farbstoff wird darüber hinaus eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen. Auch für das Herz-Kreislauf-System soll er förderlich sein. Die 'Blue Congo' ist eine fest- bis mehligkochende Sorte, die im August geerntet werden kann.

Fruchtfarbeblau-violett
Winterhartnein
Bio-Kartoffelnein
Standorthalbschattig bis sonnig
PflanzzeitApril
ErntezeitAugust
VerwendungKochen, Backen

Kartoffeln 'Bellarosa'

'Bellarosa' ist eine festkochende Kartoffel, die sowohl große Knollen ausbildet als auch hohen Ertrag abwirft. Charakteristisch für diese Sorte ist die rosarote Schale. Sie besticht zudem durch ihren robusten Wuchs und ihre Trockenheitstoleranz. Mit nur 100 bis 110 Tagen hat sie eine sehr kurze Reifedauer und kann entsprechend früh geerntet werden. 'Bellarosa' kann variantenreich verarbeitet werden. Besonders gern wird diese Sorte für Kartoffelsalate verwendet.

Fruchtfarbegelb bis hellgelb
Winterhartnein
Bio-Kartoffelnein
Standorthalbschattig bis sonnig
PflanzzeitApril, März
ErntezeitJuli bis August
VerwendungKochen, Backen

Bio-Kartoffeln 'Agria'

Diese vorwiegend festkochende Speisekartoffel in Bio-Qualität schmeckt besonders aromatisch. Da sie sehr viel Stärke enthält, eignet sie sich gut für Kartoffelpüree. Die langen, ovalen Knollen reifen mittefrüh bis spät heran, können also erst im August geerntet werden. Die Schale der 'Agria' ist genetzt, während das Fruchtfleisch klassisch-gelb ist. Sie ist zudem eine hervorragende Lagerkartoffel und darüber hinaus resistent gegenüber Nematoden.

Fruchtfarbegelb
Winterhartnein
Bio-Kartoffelja
Standorthalbschattig bis sonnig
PflanzzeitApril
ErntezeitSeptember
VerwendungKochen, Backen

Alle Kartoffeln von Kiepenkerl auf einen Blick

Sie möchten unser komplettes Kartoffelangebot kennenlernen? Werfen Sie dazu einfach einen Blick in unseren Onlineshop, in dem Sie sämtliche Kartoffeln übersichtlich aufgelistet finden!

Häufige Fragen rund um die Kartoffel und den Kartoffelanbau

Woher stammt die Kartoffel eigentlich?

Die Kartoffel ist bei uns so fest im Speiseplan verankert, dass man schnell vergisst, dass sie sich in unseren Breiten erst relativ spät als Kulturpflanze etablierte. Ursprünglich stammt die Kartoffel nämlich aus den Gebirgsregionen der Anden in Südamerika, wo sie sich bereits seit etwa 10.000 Jahren in Kultur befindet. Erst nachdem die Spanier die Kartoffel zur Mitte des 18. Jahrhunderts mit nach Europa brachten, wurde sie auch in Deutschland ab 1756 auf Befehl des preußischen Königs Friedrich II. zur Überwindung von Hungernöten angebaut. Schnell avancierte die Kartoffel zum Grundnahrungsmittel. Noch 1950 verzehrte jeder Deutsche rund 185 kg Kartoffeln im Jahr.

Wofür eignet sich welche Kartoffel?

Für die Verarbeitung der Kartoffeln in der Küche ist der Kochtyp entscheidend. Das Spektrum reicht von festkochend über vorwiegend festkochend bis hin zu mehligkochend. Hier ein paar Beispiele, welcher Kochtyp sich wofür eignet:

  • Festkochende Kartoffeln: Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Salate, Gratins
  • Vorwiegend festkochende Kartoffeln: Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Bratkartoffeln, Eintöpfe, Aufläufe, Röstis
  • Mehligkochende Kartoffeln: Folienkartoffeln, Pürees, Eintöpfe, Knödel, Röstis

Was ist der optimale Pflanzabstand bei Kartoffeln?

Kartoffeln werden in Furchen gepflanzt. Diese sollten einen Abstand von etwa 70 cm zueinander haben. Innerhalb einer Furche empfiehlt es sich, alle 35 cm eine Knolle in die Erde zu bringen. Anschließend müssen die Knollen mit ausreichend Erde abgedeckt werden.

Ist eine Düngung bei Kartoffeln nötig?

Die richtige Düngung führt beim Kartoffelanbau nicht nur zu einem höheren Ertrag, sondern auch zu einer besseren Qualität der Knollen. Vor allem Kalium und Magnesium helfen, die Kartoffelpflanzen gesund und robust zu halten. Außerdem verbessert sich dadurch die Lagerfähigkeit der Kartoffeln. Vorsicht ist bei Stickstoff geboten: Bekommen die Pflanzen davon zu viel, werden sie anfällig und ihr Reifeprozess verzögert sich.

Wie werden Kartoffeln am besten gelagert?

Kartoffeln sind generell gut lagerfähig, auch wenn die Lagerdauer nicht immer gleich lang ausfällt. Diese ist stark abhängig vom Pflanz- und damit auch vom Erntetermin. So sind Kartoffeln, die früh reif sind und schon im Juli geerntet werden können, nur bis in den Herbst hinein lagerfähig. Mittelfrühe Kartoffelsorten mit einem Erntetermin im August können wiederum bis zum nächsten Frühjahr eingelagert werden. Am längsten lagerfähig sind jedoch die späten Kartoffeln, die erst im September bzw. Oktober geerntet werden. Eine Lagerung ist bis in den Frühsommer hinein möglich.

Unabhängig von der Dauer sollten beim Lagern der Kartoffeln folgende Punkte beachtet werden:

  • Die optimale Lagertemperatur von Kartoffeln beträgt zwischen 4 und 8 °C. Über 10 °C keimen die Knollen schnell aus.
  • Kartoffeln müssen dunkel gelagert werden. Kellerräume bieten sich hierfür an. Der Lagerort sollte zudem trocken sein, um Fäulnis und Schimmel zu vermeiden.
  • Zur Aufbewahrung haben sich Holzkisten und Leinenbeutel bewährt. Die Holzkisten sollten mit Zeitungspapier ausgelegt und die Kartoffeln darauf flächig verteilt werden, ohne sie übereinander zu stapeln. Das beugt Druckstellen vor.
  • Kartoffeln sollten nicht in unmittelbarer Nähe zu Äpfeln und Pflaumen gelagert werden. Diese Früchte sondern das Gas Ethylen ab, was den Reifeprozess der Kartoffeln unnötig beschleunigt und sogar dazu führen kann, dass die Kartoffeln schlecht werden. Gleiches gilt übrigens auch für Bananen und Pfirsiche.

Erfahren Sie mehr!

Wenn Sie Kartoffeln in Ihrem eigenen Garten anbauen möchten, empfehlen wir Ihnen, einen Blick in unsere Kulturanleitung für Kartoffeln zu werfen! Darin finden Sie viele wertvolle Hinweise und Tipps für eine erfolg- und ertragreiche Kartoffelernte.

Zur Kulturanleitung für Kartoffeln

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Welten

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Welten2

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Rasen-Welt

Welte

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildackersaaten

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This