Bartnelke

Die bärtige Dame: Ein kleines Plädoyer für die Bartnelke

Die aktuelle Mode besagt: Mann trägt wieder Bart. Bei Blumen scheint das Trendbarometer etwas anders zu ticken, denn die gute alte Bartnelke (Dianthus barbatus) kommt vielen Gartenbesitzern immer noch recht biedermeierlich vor. Dieses Schicksal teilt sie übrigens mit vielen Nelken – ihr Karriereknick liegt also nicht daran, dass sie einen Bart hat.

Unkomplizierte Pflanze, schon ab der Aussaat

Dabei ist die Bartnelke so überaus dankbar und anspruchslos. Die Samen sind handlich und nicht so fummelig in der Anwendung wie die staubfeinen Körner von Löwenmäulchen oder Purpur-Leinkraut. Und vor allem keimen sie wirklich kinderleicht.

Sogar beim Aussaattermin sind Bartnelken netterweise flexibel: Sät man sie irgendwann zwischen April und Juli in Töpfen vor, wachsen rasch üppige Jungpflanzen heran, die nach den ersten Kindertagen ins sonnige Blumenbeet ausgewildert werden können. Auch Direktsaat ist möglich. Die immer gefräßigen Nacktschnecken interessieren sich zum Glück nicht für die Sämlinge. An den Boden stellen die Nelken keine großen Ansprüche, solange er nicht allzu mager oder gar staunass ist.

Blüten wachsen erst nach einem Winter im Freiland

Nun heißt es Geduld bewahren, denn die Blüten gibt es erst im nächsten Sommer nach einem Winter im Freiland. Eine Ausnahme ist die Sorte ‚Bodestolz‘. Diese Saatmischung wird ab Februar im Haus vorgezogen und blüht bereits im Jahr der Aussaat, ist also etwas für ganz Ungeduldige.

Bis Mai haben sich die Pflanzen gestreckt und präsentieren den namensgebenden Bart, der aber eher einem grünen Wuschelkopf ähnelt. Bald schieben sich die ersten bunten Knospen durch die Frisur – nun können Wetten abgeschlossen werden, welche Farbkombination die Blüten haben werden.

Farbenvielfalt ist bei Bartnelken Programm

Die Art ist nämlich unglaublich kreativ und hat ein Händchen für ausgefallenes Design: Eine bunte Mischung von Bartnelken bietet die ganze Palette außer Blau und Gelb. Von Weiß über Rosa bis Dunkelrot sind alle Zwischentöne dabei, meist sogar mit einem kontrastierenden Farbring dekoriert.

Fast schwarz blüht die Sorte ‚Nigrescens‘, auch ‚Sooty‘ genannt. Durch die dunkle Farbe passt diese Auslese hervorragend zu dunkellaubigen Heucheras, die im Gegensatz zur Bartnelke gerade so richtig Hochkonjunktur haben.

Ungefüllte Bartnelken sind bei Insekten begehrt und ausdauernde Schnittblumen

Wichtig ist bei allen Bartnelkensorten, dass sie ungefüllt sind, denn so haben Schmetterlinge und Hummeln auch was von den bärtigen Damen. Und das ziemlich lange, denn die Blüte zieht sich unermüdlich den lieben langen Sommer hin von Juni bis August oder sogar bis September.

Wer es über’s Herz bringt, den Insekten ein paar Blüten wegzuschneiden, kann die Blüten mit den langen Stielen auch mit nach Hause nehmen und wochenlang in der Vase bewundern.

Wehrmutstropfen: Bartnelken sind nur zweijährig

Ein kleiner Wermutstropfen bei aller Bartnelkenliebe ist, dass die Pflanzen sich nach der Blüte oft vom Acker machen und nur zweijährig sind. In milden Wintern oder mit Winterschutz schaffen sie es manchmal, sich in die erlauchten Kreise der Stauden aufzuschwingen. Bei ausreichend Freiraum um sich herum neigen die ungefüllten Sorten aber auch zur Selbstaussaat. Und wenn alle Stricke reißen, säen wir sie eben wieder selbst aus – nichts einfacher als das!

Saatgutmischung für einfachblühende Bartnelken

In unserem Onlineshop halten wir unter anderem eine einfachblühende Bartnelkenmischung für Sie bereit. Greifen Sie zu!
Zur Bartnelkenmischung im Onlineshop
Elke Schwarzer

Es schreibt für Sie: Elke Schwarzer

Obwohl Sie eigentlich Biologin ist, arbeitet Elke Schwarzer in der IT-Branche als Software-Entwicklerin. Als Ausgleich zum Büroalltag ist sie aber oft in der Natur und vor allem in ihrem Reihenhausgarten unterwegs.

Elke Schwarzer im Autorenporträt

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Welten

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Welten2

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Rasen-Welt

Welte

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildackersaaten

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This