Im Wald und auf der Heide

Im Wald und auf der Heide

Wenn wir an schöne Herbstfärbung der Marke „Indian Summer“ denken, fallen uns meist Bäume ein - und wenn es hoch kommt noch Sträucher, wie das Pfaffenhütchen. Doch das Gute liegt uns manchmal zu Füßen und es lohnt sich, den Blick auch mal nach unten zu richten. Dort gibt es heimische Zwergsträucher zu entdecken, die es mit den großen Herbst-Strahlemännern durchaus aufnehmen können: Die beste Laubfärbung hat die heimische Heidelbeere. Ihre kleinen ovalen Blätter sind bei genügend Sonne richtig rot mit feiner Aderung und sehen im Gegenlicht wie kleine Flammen aus. Dazu kontrastrieren die blauen Beeren an drahtigen grünen Zweigen.

Die zierliche Heidelbeere (Vaccinium myrtillus) duckt sich als Zwergstrauch gern und wächst zusammen mit Besenheide (Calluna vulgaris) und Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea) in Heidelandschaften bei voller Sonne, aber auch im Wald. Wind, Schneelast und magere Böden verträgt sie dabei ganz hervorragend, schließlich kommt sie wie die Besenheide auf arg beanspruchten Böden vor, bei denen der Oberboden immer wieder abgehoben wurde, bis er zusehends magerer wurde. Die schöner Herbstfärbung der Fruchtzwerge lässt sich in Kombination mit den roten Beeren der ebenfalls sehr niedrigen Preiselbeere noch steigern.

Ändern Sie einfach Ihren Heidegarten

Das lässt sich ändern! Lassen Sie einfach die Heide weg und pflanzen Sie die kleinen Obstminis zusammen als bunte Gesellschaft. Das sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch leckere Beeren zum Naschen. Bei aller Anspruchslosigkeit haben die kleinen Naturburschen aber doch ein paar Wünsche: Sie mögen Sandboden, wachsen aber nicht in kalkhaltigen Böden oder in Lehm. Falls Sie sowieso schon einen sandigen Garten haben, sind Heidel- und Preiselbeeren ohne Weiteres einen Versuch wert. Ist der Boden aber eher nicht auf der mageren Seite, müssen Sie ihn gegen ein Gemisch aus Sand, Herbstlaub und Rindenhumus austauschen. Man braucht dazu nicht unbedingt Torf, der sowieso im Moor besser aufgehoben ist: Rindenprodukte und Laub ergeben auch einen niedrigen pH-Wert, den die Pflanzen so schätzen. Bei allzu starker Trockenheit wird die kleine Heidelandschaft am besten mit kalkfreiem Regenwasser gegossen, in der Regel sind die Pflanzen aber hart im Nehmen, auf natürlichen Heideflächen gießt sie ja auch niemand.

Anstatt der heimischen Heidelbeere sind auch die Amerikanische Blaubeere (Vaccinium corymbosum) sowie Kreuzungen aus beiden Arten erhältlich, die höher werden, größere Früchte haben und deutlich ertragreicher sind. Einige Sorten zeichnen sich durch eine hohe
Standorttoleranz aus und wachsen fast überall. Eine schöne Herbstfärbung tragen die großen Brüder der heimischen Art auch. Die beste Pflanzzeit ist jetzt im Herbst – da liegt das Herbstlaub für das Pflanzloch und zum Mulchen schon parat. Und so können wir auch sofort die schöne Laubfärbung der Heidelbeeren bewundern.

Indian Summer

Passend zum Motto "Indian Summer" haben wir einen gleichnamigen Sonnenhut in unserem Kiepenkerl-Sortiment.

Elke Schwarzer

Es schreibt für Sie: Elke Schwarzer

Obwohl Sie eigentlich Biologin ist, arbeitet Elke Schwarzer in der IT-Branche als Software-Entwicklerin. Als Ausgleich zum Büroalltag ist sie aber oft in der Natur und vor allem in ihrem Reihenhausgarten unterwegs.

Elke Schwarzer im Autorenporträt

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Welten

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Welten2

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Rasen-Welt

Welte

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildackersaaten

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This