Tomate Romello

Wie schütz man sich vor Schädlingen?

Überall dort wo viele Pflanzen einer Art wachsen versammeln sich auch viele Tiere, die von diesen Pflanzen leben.

Für Bienen sind große blühende Felder und Obstplantagen eine wichtige Nahrungsquelle. Je mehr Pflanzen einer Art zusammen wachsen, desto leichter haben sie es Nahrung zu finden.

Aber auch Schädlinge haben es bei großen einheitlichen Pflanzungen leichter ihre bevorzugte Nahrungspflanze in ausreichender Menge zu finden. Der Geruch von Kohlgewächsen lockt Kohlweißlinge an. Der Duft von Möhren ist für Möhrenfliegen unwiderstehlich und Zwiebelfliegen fliegen auf Zwiebelaroma.

Aber Möhrenfliegen mögen keine Zwiebeln und Zwiebelfliegen haben nichts für Möhren übrig. Es hilft den Pflanzen, wenn ihre Fressfeinde von dem Geruch der jeweils anderen Pflanzen verwirrt werden und sie von einem Schutzschild aus nicht identifizierbarem Geruch geschützt werden.

Darum ist eine Mischkultur aus verschiedenen Pflanzen ein guter Schutz vor Schädlingen. Es gibt verschiedenen Kombinationen von Kräutern, Zierpflanzen und Gemüse die sich positiv beeinflussen.

Passt Gemüse in Zierbeete

Aber es ist auch möglich Gemüse in Zierbeete zu setzen, statt in ein separates Gemüsebeet. Viele Gemüsesorten sind sehr dekorativ und müssen sich nicht hinter dem Haus verstecken. Der buntstielige Mangold ´Bright Lights´ ist nicht nur lecker, sondern als Kübelbepflanzung auch sehr hübsch. ´Altmärker Braunkohl´ oder der rote Grünkohl ´Redbor´, Rotkohl oder blauer Kohlrabi sind mit ihren violett-roten Blättern und ihrer Blattstruktur eine interessante Abwechslung zwischen Sommerblume und Stauden. Ampeltomaten wie ´Romello´ oder auch ´Tumbling Tom Red´ und ´Tumbling Tom Yellow´ können in Ampeln und in Kübeln kultiviert werden und liefern nicht nur leckere Früchte, sondern sind auch den ganzen Sommer mit ihrem üppigen Laub den  leuchtenden Früchten ein schöner Hingucker.

Zucchini-Pflanzen sind mit ihrem kräftigen, buschigen Wuchs und den weiß marmorierten, großen Blättern gute Blattschmuckpflanzen. Gelbe und weiße Sorten punkten zusätzlich mit ihren Früchten.

Vom Sommer bis in den Herbst zieren Paprika und Peperoni den Garten. Die verschiedenfarbigen, unterschiedlich geformten Früchte heben sich deutlich von dem dunkelgrünen, glänzenden Laub ab.

Die unterschiedlichen Reifegrate der Früchte lassen die Sträucher wie bunte Sträuße leuchten.

Als Partner für das dekorative Gemüse eignen sich zum Beispiel niedrige Sommerblumenmischungen, Zierlauch, Lilien, Gräser oder Stauden.

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Welten

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Welten2

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Rasen-Welt

Welte

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildackersaaten

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This