Kulturanleitung Jungfern im Grünen

Jungfer im GrünenDie „Jungfer im Grünen“ ist eine filigrane, exotisch geformte, einjährige Sommerblume. Die Blüten wirken wie kleine Elfen mit bunten Röckchen. Sie tanzen im Sommerwind über fein geschlitztem, blaugrünem Laub. Während der Fruchtreife entwickelt sich eine etwa 3 cm langen Samenkapsel. Diese wird zunächst grün mit violetten Längstreifen und später papierartig hellbraun.

Frisch und trocken gut für Sträuße und Gestecke

Die Pflanzen werden etwa 40 bis 60 cm hoch und blühen vom Juni bis in den August. Wie Schleierkraut bilden sie mit ihrer zarten Erscheinung einen schönen Kontrast zu anderen Sommerblumen und Stauden wie Sonnenhut oder Dahlien. Die blühenden Triebe können gut für Blumensträuße und Gestecke geschnitten werden. Für Trockensträuße verwendet man die Samenkapseln, die dazu vor der Samenreife geschnitten werden müssen. Sie lassen sich toll mit Strohblumen, Schafgarben, Strandflieder (Statice) und Gräsern kombinieren. Die Kapseln von Nigella und Mohn eignen sich auch gut zum Basteln mit Kindern.

Nicht einheimisch, aber schon lange eingebürgert

Jungfer im Grünen

Fruchtkapsel der Jungfer im Grünen

Ursprünglich stammt die „Jungfer im Grünen“ aus dem Mittelmeerraum. Sie ist bei uns aber bereits seit Jahrhunderten als Gartenpflanze in Kultur und gehört zu den bekannten Bauerngartenpflanzen.

Je nach Region wird sie auch als „Venushaarige“, „Gretl in der Stauden“, „Gretchen im Busch“ oder „Braut in Haaren“ bezeichnet. Nach der Bedeutung des wissenschaftlichen Namens wird Nigella damascena auch „Damaszener Schwarzkümmel“, „Damaszener Kümmel“ und „Garten-Schwarzkümmel“ genannt.

Leicht zu kultivieren und pflegeleicht

Die anspruchslose Sommerblume verträgt Trockenheit sehr gut und mag Standorte in der vollen Sonne. Eine spezielle Pflege ist nicht nötig. Regelmäßiges Gießen fördert aber die stetige Bildung neuer Blüten.

Als einjährige Sommerblume muss die Jungfer jedes Jahr neu ausgesät werden. Im März und April wird das Saatgut direkt ins Freiland an Ort und Stelle ausgebracht.
Die Pflanzen samen sich auch selbst aus, vermehren sich aber nie so stark, dass sie lästig werden.

Kultur kompakt

  Anmerkungen
AussaatzeitMärz - AprilFreiland, direkt im Beet
Keimtemperatur15 - 18 °CEine kühle Phase bei etwa 5 °C verbessert das Auflaufen. Darum ist eine Aussaat früh im Jahr sinnvoll. Auch eine Aussaat im September für das Folgejahr ist möglich.
KulturBei zu dichtem Stand vereinzelnFür eine üppige Blüte regelmäßig wässern.
Abstand25 x 25 cmGut als Lückenfüller zwischen Stauden und Sommerblumen.
BlüteJuni bis AugustFür Trockengestecke die Fruchtstände vor der Samenreife ernten.

Pin It on Pinterest

Share This