Vielfalt der Rudbeckien

Rudbeckia hirta

Rudbeckia hirta

Rudbeckien haben gelbe, orange-rote bis rot-braune Blüten. Es gibt ein- und mehrjährige Arten. Die Einjährigen werden jedes Jahr neu ausgesät. Die Stauden können durch Teilung und durch Aussaat vermehrt werden.

Es werden sehr kleine Sorten ageboten, die nur 25 cm hoch werden und Arten mit bis zu 3 m Höhe. Die meisten kultivierten Rudbeckien sind zwischen 50 und 80 cm hoch.

Rudbeckia hirta mit zweifarbiger Blüte

Rudbeckia hirta mit zweifarbiger Blüte

Rauer Sonnenhut

Der Raue Sonnenhut (Rudbeckia hirta) ist eine einjährige Art. Er wird je nach Sorte zwischen 25 und 100 cm hoch und hat bis zu 15 cm große Blüten. Er wird durch Aussaat vermehrt. Die Samen werden ab Februar im Haus oder Gewächshaus in Schalen ausgesät und mit etwa 3 mm Substrat abgedeckt. Bis zur Keimung dauert es etwa 2 bis 3 Wochen. Die Sämlinge werden in Töpfe pikiert und nach den letzten Frösten in die Beete gepflanzt.

SorteWuchshöheFarbe
´Atumn Colours´50 - 60 cmorangebraun mit gelborangen Spitzen
´Indian Summer´ca. 80 cmgelb
´Prairie Sun´60 - 70 cmgelb mit helleren Spitzen
´Toto´25 - 30 cmgelb

Die Blüten halten sich in der Vase bis zu 2 Wochen, wenn sie voll geöffnet geschnitten werden.

Kultur kompakt

  Anmerkungen
AussaatzeitFebruar bis AprilIn Schalen oder Töpfen
Keimtemperatur16 - 18 °Cgleichmäßig feucht halten
Keimdauer14 - 30 Tage
KulturMitte Mai bis Anfang Juni auspflanzenIm Herbst die Blütenstände zurückschneiden
Abstand40 x 50 cmFreie Standorte
BlüteJuni bis OktoberNützlings- und Schmetterlingsweide
Rudbeckia fulgida Goldsturm

Rudbeckia fulgida

Prächtiger Sonnenhut

Der Prächtige Sonnenhut (Rudbeckia fulgida) ist eine ausdauernde Staude. Die Sorte ´Goldsturm´ ist weit verbreitet. Diese Pflanzen werden etwa 70 – 80 cm hoch und haben gelbe Blüten mit einem Durchmesser von etwa 12 cm. Im Herbst nach der Blüte oder im Frühjahr können die Rhizome neu gepflanzt werden. Ältere Bestände werden zu der Zeit geteilt und verjüngt.

Eine Aussaat ist vom März bis Juni möglich. Die Sämlinge werden vorgezogen, pikiert und dann nach etwa 4 bis 5 Wochen ins Beet gesetzt. Die Jungpflanzen blühen im zweiten Jahr ab Juli.

Kultur kompakt

  Anmerkungen
AussaatzeitMärz bis JuniIn Schalen oder Töpfen
Keimtemperatur16 - 18 °Cgleichmäßig feucht halten
Keimdauer14 - 30 Tage
Kulturnach 4 bis 5 Wochen auspflanzenIm Herbst die Blütenstände zurückschneiden
Abstand50 x 50 cmFreie Standorte
BlüteJuli bis SeptemberNützlings- und Schmetterlingsweide

Geschlitztblättriger Sonnenhut

Auch der Geschlitztblättrige Sonnenhut (Rudbeckia laciniata) ist eine mehrjährige Art. Die Wildform kann bis 3 m hoch werden und bildet zahlreiche Ausläufer. In Kultur sind aber nur Sorten, die kleiner bleiben. Sehr bekannt ist die kompakt wachsende ´Goldquelle'. Die straff aufrechten Triebe mit den gefüllten Blüten werden nur 60 - 70 cm hoch. Es werden wenig Ausläufer gebildet. Die Blütezeit reicht vom Juli bis in den September. Die Pflanzen gedeihen gut in der Sonne auf nahrhaften, feuchten Boden. Die Stauden werden durch Teilung vermehrt und im Frühjahr gepflanzt.

Der andere Sonnenhut

Der Purpur-Sonnenhut gehört wie die Rudbeckien zu den Korbblütlern. Es handelt sich aber um eine Staude aus einer anderen Pflanzengattung.

Pin It on Pinterest

Share This