Schadbilder bei Kopfkohl (Weißkohl, Rotkohl, Spitzkohl, Wirsing, Blumenkohl, Brokkoli)

Blumenkohl lockere Blume durch Bormangel

Lockere Blume beim Blumenkohl durch Bormangel

Kohl Kohleule an Blumenkohl

Kohleule an Blumenkohl

Mottenschildlaus an Kohl

Mottenschildlaus an Kohl

Skelettierfrass durch Raupen an Kohl

Skelettierfrass durch Raupen an Kohl

  • Vergilben aller Pflanzen – Staunässe oder Trockenheit
  • Hohle, braune Strünke – Bormangel
  • Aufgelockerte, teilweise braune Blume bei Blumenkohl – Bormangel, oft nach längerer Trockenheit
  • Jungpflanzen mit schwarzem Stängel – Pilzbefall (Olpidium brssicae, Pythium sp.)
  • Schlechtes Wachstum, Welken bei warmer Witterung, knollige Verdickungen an den Wurzeln – Kohlhernie (Plasmodiophora brassicae)
  • Gelbe Flecken auf der Blattoberseite, unterseits grauer Pilzbelag, bei Brokkoli auch Verbräunung des Strunks – Falscher Mehltau (Peronospora parasitica)
  • Blattlausbefall, Läuse grau mit mehligem Wachsbelag bedeckt, Blätter krümmen sich und verfärben sich rosa-violett, Jungpflanzen können absterben – Mehlige Kohlblattlaus (Brevicoryne brassicae)
  • Kleine, gelbliche Punkte auf den Blättern, Honigtau, auf der Blattunterseite ca. 1 mm große, mottenähnliche Insekten – Kohl-Mottenschildläuse, Weiße Fliege
  • Jungpflanzen haben Wachstumsstockungen, Welken und Ausfälle – Kleine Kohlfliege (Delia radicum)
  • Skelettfraß, grüne Kotkügelchen auf den Blättern, Fraßgänge in den Köpfen oder Blumen, Raupen gelbgrün mit schwarzen Flecken – Raupen des Großen Kohlweißlings (Pieris brassicae)
  • Lochfraß, Kot auf den Blättern, Fraßgänge in den Köpfen oder Blumen, Raupen bis 5 cm lang grün oder braun mit heller Seitenlinie – Raupen der Kohleule (Mamestra brassicae)
  • Lochfraß, Kot auf den Blättern, Fraßgänge in den Köpfen oder Blumen, Raupen hell grün mit gelbem Rückenstrich – Raupen des Kleinen Kohlweißlings (Pieris rapae)
  • Minen in den Blättern, Fensterfraß, später Lochfraß oder sogar Skelettierfraß, an Blumenkohl Schäden in der Blume möglich – Kohlmotte (Plutella xylostella)
  • Lochfraß an den unteren Blättern – Kohlerdfloh (Phyllotetra sp.)
  • Pflanzen ohne Herz, keine Blume oder Kopf, wenig Blätter mit verdrehten Stielen – Kohlherzdrehmücke (Contarinia naturtii)
  • Bei Blumenkohl und Brokkoli Klemmherzigkeit, verkrüppelte Blätter, keine Blume – Molybdänmangel, eventuell durch zu tiefen pH-Wert
  • Schossen von Blumenkohl – zu tiefe Anzuchttemperaturen, Bodenverdichtung, Schädlingsbefall
  • Kleine Blättchen in der Blume des Blumenkohls – tiefe Temperaturen nach Anlage der Blume

Pin It on Pinterest

Share This