Schadbilder bei der Tomate

Blattrollen bei der Tomate

Blattrollen bei der Tomate

Farnblättrigkeit bei der Tomate

Farnblättrigkeit bei der Tomate

Grünkragen bei der Tomate

Grünkragen bei der Tomate

Tomate Krautfäule

Krautfäule bei der Tomate

  • Verkrüppelte Blätter bei Jungpflanzen – Hitze, Trockenheit
  • Helle Blätter – Stickstoffmangel
  • Purpurviolette Blätter – Phosphatmangel, zu lange tiefe Bodentemperaturen unter 12 bis 15 °C
  • Blattfläche gelb, Blattadern grün – Magnesium-Mangel
  • Blattränder hell, später Blattrand–nek, schlechte Fruchtausfärbung – Kalium-Mangel
  • Weiße, trockene Flecken auf den Blättern – Sonnenbrand
  • Abstoßen von Blüten – Wassermangel, zu hohe Temperaturen, Versalzung des Bodens
  • Kleine, harte, glanzlose Früchte – unzureichende Bestäubung
  • Braunschwarze, ledrige Stellen am Blütenansatz – Blütenendfäule durch Calcium-Mangel
  • Früchte platzen und schimmeln – Wechsel von Trockenheit zu Nässe, auch Folge von starker Ernte oder Rückschnitt
  • Grüne oder gelbe Stellen um den Stielansatz – Gelb- oder Grünkragen
  • Blattrollen, Gipfeltriebrollen – Überdüngung
  • Braune Flecken am Stängelgrund, Pflanze welkt – Stängelfäulen (Didymella lycopersici, Phytophthora sp.)
  • Pflanzen kümmern, Wurzeln verbräunt, gelbe Blätter – Fusarium-Welke
  • Graubraune Flecken auf Früchten, Blättern und Stängeln – Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans)
  • Blattoberseits gelbliche Flecken, auf der Unterseite olivbraunes Pilzgeflecht – Samtflecken (Cladosporium fulvum)
  • Grauer Pilzbelag auf Blättern, Stängeln und Früchten – Grauschimmel (Botrytis cinerea), Schwächeparasit bei hoher Luftfeuchte und zu dichtem Stand
  • Weißer Pilzbelag auf den Blättern – Echter Mehltau (Oidium lycopersimum)
  • Pflanzen welken, wattiges Mycel, schwarzes Mycel – verschiedene Bodenpilze (Fusarium, Verticillium, Sclerotina)
  • Vergilben der Blätter, leichtes Welken, Korkleisten an den Wurzeln – Korkwurzelkrankheit (Pyrenocheta lycopersici)
  • Mangelndes Wachstum, knollige Verdickungen an den Wurzeln – Nematoden
  • Blätter gelblich und trocken – Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)
  • Kleine, gelbliche Punkte auf den Blättern, Honigtau, auf der Blattunterseite ca. 1 mm große, mottenähnliche Insekten – Mottenschildläuse , Weiße Fliege

Pin It on Pinterest

Share This