Laptop mit Maus und Brille auf einem Holztisch

Isabella Wenzel

Das Wichtigste über mich

Ich bin keine gelernte Köchin, dennoch begleitet mich die Thematik Essen schon mein ganzes Leben lang. Als kleines Mädchen stand ich bereits an der Seite meiner Großmutter in der heimischen Küche und durfte ihre Tricks abgucken. Heute bin ich beruflich als Foodstylistin und Foodbloggerin unterwegs, wenn ich nicht gerade in meiner Kochwerkstatt experimentiere.

Für mich war es damals wie heute immer das Größte mit Produkten aus dem eigenen Garten kochen zu können. So habe ich dank dem großen Nutzgarten meines Elternhauses von Klein auf den Bezug zum Anbau von Lebensmitteln und ihrer vollständigen Verwertung bekommen – denn wenn man erst einmal weiss wie viel Arbeit und Freude dahinter steckt, geht man viel achtsamer mit seinen Zutaten um.

Das fasziniert mich in meinem Garten am meisten

Seine Wandelbarkeit – egal ob frisch erblüht im Frühjahr, dem ungemütlichen Herbstwetter trotzend, oder im tiefen Winterschlaf. Unser alter Garten erfüllt mich das ganze Jahr über mit Freude.

Der schönste Platz im Garten

Ist die alte Bank unter dem Kirschbaum, in dem ich früher als Kind so gern herum geklettert bin.

Lieblingspflanze

Ganz eindeutig der Holunder – wenn er in voller Blüte steht ist er wunderschön anzusehen und die Beeren lassen sich zu den köstlichsten Rezepten verarbeiten.

Lieblingsgemüse

Die Schwarzwurzel – vielerorts schon fast in Vergessenheit geraten und definitiv ein unterschätztes Gemüse.

Lieblingsgartentätigkeit

Berufsbedingt selbstverständlich das Ernten! Seine Hände in die feuchte Erde zu graben und die ersten Rübchen und Karotten heraus zu holen – was gibt es Schöneres?