Spinatsamen und Mangoldsamen von Kiepenkerl

Spinat und Mangold sind als kalorienarmes Blattgemüse sehr beliebt. Insbesondere zu Nudeln, Fleisch oder Fisch werden sie gerne serviert. Für alle, die Spinat und Mangold selbst kultivieren möchten, führen wir unter der Marke Kiepenkerl Spinatsamen und Mangoldsamen für erlesene Sorten im Angebot. Da die Pflanzen sehr genügsam sind, steht einer erfolgreichen Ernte der vitamin- und eisenreichen Blätter kaum etwas im Weg.

Hochwertiges Saatgut für abwechslungsreiche Spinat- und Mangoldsorten

Um von April bis Oktober frischen Spinat aus dem eigenen Garten genießen zu können, bietet Kiepenkerl spezielle Frühjahrs-, Sommer-, und Herbstsorten an. Erstere sowie letztere sind besonders kälteresistent, damit sie trotz frischer Temperaturen weiterhin ertragreich bleiben. Alle Spinat- und Mangoldsorten von Kiepenkerl sind zudem resistent gegenüber dem Falschen Mehltau.

Noch ertragreicher als der Spinat ist Mangold. Beide werden in der Küche ähnlich verwendet, weshalb sich ein Anbau beider Sorten durchaus lohnt. Die stets zweijährigen Mangoldsorten werden in Blatt- sowie Stielmangold unterteilt. Beim Blattmangold können die „Baby Leafs“ roh verzehrt werden. Der Geschmack dieser Sorten erinnert an Spinat, ist aber als zugleich milder und würziger. Stielmangold hingegen ist dem Spargel sehr ähnlich im Geschmack.

Beliebte Spinatsamen und Mangoldsamen von Kiepenkerl

Spinat ist zwar das bekanntere Gemüse, aber auch Mangold findet in jüngster Zeit wieder deutlich häufiger seinen Platz im Gemüsebeet. Wenn Sie auf der Suche nach passenden Spinat- oder Mangoldsamen sind, sollten Sie als Erstes einen Blick auf die drei besonders beliebten Sorten aus unserem Sortiment werfen.

Spinat ‚Matador‘

Der Spinat ‚Matador‘ eignet sich sowohl für die Frühjahrs- als auch für die Herbstaussaat. So liegt die Entscheidung ganz bei Ihnen, ob Sie die Spinatsamen bereits im Februar, erst im Juli oder zu beiden Terminen aussäen möchten. ‚Matador‘ besticht durch seine gute Frosttoleranz und neigt erst spät zum Schießen, was den Ernteertrag sichert. Zudem wächst er schnell und bringt dennoch große, fleischige Blätter hervor. Diese schmecken mild und eignen sich gegart vor allem als Beilage zu Fleisch und Fisch oder roh im Salat.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 8 lfd. Meter
Gefäßkulturnein
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Aussaat DirektsaatFebruar, März, August, September
ErntezeitApril, Mai, Oktober, November

Mangold ‚Bright Lights‘

Der Mangold ‚Bright Lights‘ findet in der Küche oft Verwendung als Alternative zum Spinat. Seinen Namen hat er aufgrund der farbigen Stiele erhalten. In Rot, Orange, Rosa, Gelb und Weiß stechen diese im Gemüsebeet oder Pflanzkübel hervor. Intensiviert werden die Farben noch einmal durch tiefe Nachttemperaturen, welche den Pflanzen, die gegenüber Kälte unempfindlich sind, aber nichts anhaben können. Deshalb ist diese Mangoldsorte auch für eine späte Kultur bestens geeignet.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 50 Pflanzen
Gefäßkulturja
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Aussaat DirektsaatMärz bis Mai
ErntezeitJuni bis Oktober

Mangold ‚Charlie‘

Diese Sorte ist so gezüchtet, dass bereits die jungen Blätter – die „Baby Leafs“ – verzehrt werden können. Die sattgrünen Blätter und die roten Stängel sind zudem ein optischer Genuss. Der Mangold ‚Charlie‘ vereint also feinstes Aroma und dekoratives Aussehen auf eine rundum stimmige Art und Weise. Aufgrund der kurzen Kulturdauer eignet er sich neben dem ganzjährigen Anbau auch für die schnelle Zwischenkultur. Die genügsamen Pflanzen gedeihen im Gemüsebeet wie im Hochbeet oder in Pflanzkübeln auf Balkon und Terrasse gleichermaßen gut.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 80 Pflanzen
Gefäßkulturja
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Aussaat DirektsaatMai bis Juli
ErntezeitMai bis September

Alle Spinatsamen und Mangoldsamen von Kiepenkerl im Überblick

Weitere Spinatsamen und Mangoldsamen können Sie in unserem Onlineshop entdecken. Hier finden Sie zum Beispiel die bewährte Spinatsorte ‚Monnopa‘ aus unserem regional-historischem Programm oder den rotstieligen Mangold ‚Rhubarb Chard‘.

Häufige Fragen rund um die Kultur, Ernte und Verwendung von Spinat und Mangold

Wann können Spinat und Mangold gepflanzt werden?

Bei der Wahl der Spinatsamen sollte die Jahreszeit unbedingt beachtet werden. Frühjahrssorten können aufgrund der Kältetoleranz bereits ab Februar ausgesät werden. Ab April empfehlen sich dann schossfeste Sommersorten. Auf diese folgen im Spätsommer schließlich die Herbstsorten, welche ab August ausgesät werden können. Bei einer Temperatur von 12 bis 22 °C keimen die Spinatsamen. Die gelegentliche Bewässerung verhindert das frühzeitige Schossen der Pflanzen.

Anders als Spinat sollte Mangold vorkultiviert werden, um ein zu frühes Schossen zu verhindern. Bei 18 bis 20 °C keimen Mangoldsamen und können dann ab Mitte März ins Freiland umgesetzt werden.

Wo sät man Spinat- und Mangoldsamen am besten aus?

Spinat und Mangold sind sich in ihrer Kultur recht ähnlich. Die Pflanzen benötigen viel Licht, weshalb ein sonniger Standort zu empfehlen ist. Eine ausreichende Bewässerung macht die Blätter schön zart. Hinsichtlich der im Boden enthaltenen Nährstoffe ist zu beachten, dass ein zu hoher Stickstoffgehalt eher ungünstig ist. Die Pflanzen reichern dann zu viel Nitrat an, welches sich beim späteren Verzehr der Blätter ungünstig auf die Gesundheit auswirken kann. Einige Spinat- und Mangoldsorten gedeihen aufgrund der Kleinwüchsigkeit nicht nur im Beet, sondern auch im Kübel.

Welche Krankheiten und Schädlinge bedrohen die Spinat- und Mangoldpflanzen?

Sowohl Spinat als auch Mangold können vom Falschen Mehltau befallen werden. Einige Sorten sind aber durch Züchtung bereits resistent. Vorbeugend wirkt ansonsten der Anbau an einem gut belüfteten Ort. Des Weiteren sollte Acht gegeben werden, dass die einzelnen Pflanzen nicht zu nah beieinanderstehen.

Im Gegensatz zum robusten Mangold wird der Spinat gerne von Blattläusen befallen. Daher bietet es sich an, die Spinatsamen zwischen Blumen auszusäen. Die dort fliegenden natürlichen Feinde wie Wespen und Marienkäfer können einen Befall verhindern. Mangold selbst kann übrigens zur Abwehr gegen Schnecken verwendet werden. Diese meiden den Mangold, sodass er als Umrandung für Gemüsebeete bestens geeignet ist.

Wann werden Spinat und Mangold geerntet?

Spinat kann durch schlichtes Pflücken geerntet werden. Je nach Sorte ist die Erntezeit von April bis Mai oder von September bis Oktober. Vor dem Verzehr des frischen Spinats sollte ein Großteil des Stieles entfernt werden, um die Nitratbelastung so gering wie möglich zu halten.

Beim Mangold entfernt man die großen, äußeren Blätter. So kann die Pflanze erneut austreiben. Die Ernte kann je nach Sorte von Mai bis Oktober erfolgen. Grundsätzlich ist Stielmangold nach 10 bis 12 Wochen bereit zur Ernte und Blattmangold schon nach 8 bis 10 Wochen.

Sind Spinat und Mangold wegen ihres Nitritgehalts bedenklich?

Spinat und Mangold enthalten Nitrat. Dieses wird bedenklich, wenn es zu Nitrit umgewandelt wird. Erwachsene vertragen es zwar bis zu einer gewissen Menge recht gut, doch gerade für Kleinkinder kann ein erhöhter Nitritgehalt bedenklich werden. Eine Lagerung, die über eine Woche hinausgeht sollte vermieden werden. Zudem sollte der Spinat, wenn man ihn nach der Zubereitung einfrieren und wieder auftauen möchte, schnell abgekühlt werden.

Erfahren Sie mehr!

Möchten Sie Spinat und Mangold aus eigener Ernte genießen und suchen Sie noch bewährte Tipps und Hinweise für den Anbau und die Pflege der Pflanzen, können Sie an dieser Stelle einen Blick in unsere Kulturanleitungen für Spinat und Mangold werfen.

Kulturanleitung für Spinat

Kulturanleitung für Mangold

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This