Zwiebelsamen und Porreesamen von Kiepenkerl

Wer kennt sie nicht, die Zwiebel? In den verschiedenen Küchen der Welt wird sie verwendet, ob roh, gegart oder gebraten. Mit ihrer leichten Schärfe und dem charakteristischen Aroma lässt sich eine Vielzahl an Gerichten gekonnt abrunden. Ähnlich verhält es sich mit Lauch und Porree. Je nach Sorte bringt der Lauch einen knoblauchähnlichen Geschmack mit sich, wohingegen der Porree ein kraftvolles, aber milderes Aroma als die Zwiebel bietet. Doch nicht nur in der Küche, sondern auch im Gemüsebeet sind Zwiebeln und Porree beliebt. Wer sie selbst anbauen möchte, kann dafür auf die qualitativ hochwertigen Zwiebelsamen und Porreesamen von Kiepenkerl zurückgreifen. Etliche Sorten stehen zur Auswahl und decken zusammen ein breites Geschmacksspektrum ab.

Was unterscheidet Zwiebeln und Porree voneinander?

Zwiebel und Porree gehören beide zur Pflanzengattung Lauch (Allium). Im Gegensatz zum Porree verfügt die Zwiebel über ein Speicherorgan, nämlich die Zwiebel selbst. Diese kann je nach Sorte unterschiedlich groß ausfallen und auch roh verzehrt werden. Porree, der auch als Lauch bekannt ist, bildet hingegen kein verdicktes Ende aus und kann zudem komplett verwertet werden. Der weiße Körper der Pflanze läuft in grünen, flachen Blättern aus. Diese Blattform unterscheidet sich von der Blattform der artverwandten Lauchzwiebeln. Aufgrund seiner Größe ist Porree milder im Geschmack als die Zwiebeln. Allerdings muss er gekocht werden, um genießbar zu sein.

Beliebte Zwiebelsamen und Porreesamen von Kiepenkerl

Wie zahlreiche anderen Gemüsesorten auch, bieten Zwiebeln und Porree ein vielfältiges Sortenspektrum. Eine erlesene Auswahl finden Sie unter unseren Zwiebel- und Porreesamen, von denen wir Ihnen an dieser Stelle drei beliebte Sorten vorstellen möchten.

Gemüsezwiebel ‚Exhibition‘

‚Exhibition‘ ist eine Gemüsezwiebel von enormer Größe und zugleich ausgezeichnetem, mildem Geschmack. Damit die Zwiebeln auf ihr Maximalgewicht von 1 bis 1,5 kg heranreifen, sollten die Zwiebelsamen bereits im Januar als Vorkultur in Töpfen ausgebracht werden. Wer kleinere Zwiebeln bevorzugt, kann die Samen aber auch erst im April direkt ins Freiland säen. Ab August sind die Zwiebeln dann erntereif. Sie werden gerne für Salate, Hack, Döner und verschiedenste Gemüse-, Fisch- und Fleischgerichte verwendet.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 100 Pflanzen
Gefäßkulturnein
Aussaat VorkulturJanuar bis März
Aussaat DirektsaatApril, Mai
ErntezeitAugust, September

Lauchzwiebel ‚Rossa Lunga di Firenze‘

Ebenso besonders wie ihr Name ist die Lauchzwiebel ‚Rossa Lunga di Firenze‘. Das aufrechte, kräftige Laub, welches wenig anfällig ist, sitzt auf einem roten Schaft. Mitte März eingesät, kann diese wüchsige Schalottensorte bereits ab Juli geerntet werden. Dank ihres milden Geschmacks eignet sie sich besonders für den Rohverzehr in Salaten, Dips und Soßen. Hierbei kommt auch ihre leuchtend rote Farbe gut zur Geltung. Darüber hinaus überzeugt ‚Rossa Lunga di Firenze‘ gekocht mit einem hervorragenden Aroma, das sowohl Gemüse- als auch Fleischgerichten das gewisse Etwas verleiht.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 3 lfd. Meter
Gefäßkulturnein
Aussaat DirektsaatMärz bis Juli
ErntezeitAugust bis Oktober

Porree ‚Bavaria‘

Wer bereits im Sommer und Herbst frischen Porree ernten möchte, trifft mit dem Porree ‚Bavaria‘ die richtige Wahl. Nach der Vorkultur im März kann diese schnell wachsende Sorte bereits im August und von da an bis zu den ersten Frösten im Herbst geerntet werden. Hohe und kontinuierliche Erträge sind folglich gewährleistet. Die besonders langen Schäfte gehen in blau- bis dunkelgrüne Blätter über und schmecken mild-aromatisch. Bei ‚Bavaria‘ handelt es sich um eine Originalzüchtung der Bruno Nebelung GmbH, die vor allem für Rohkost, aber auch für Suppen, Nudeln, Quiche oder Pizza gedacht ist.
Bio-Saatgutnein
Winterhartnein
Inhalt reicht fürca. 150 Pflanzen
Gefäßkulturnein
Aussaat VorkulturMärz bis Mai
Aussaat DirektsaatApril
ErntezeitAugust bis Oktober

Alle Zwiebelsamen und Porreesamen von Kiepenkerl im Überblick

Weitere Zwiebelsamen und Porreesamen warten in unserem Onlineshop auf Sie, so zum Beispiel die Zwiebelsorte ‚Braunschweiger Dunkelblutrote‘, welche sich durch plattrunde, sehr festfleischige Zwiebeln mit dunkelroter Schale auszeichnet, oder die auch für Hochbeete geeignete Lauchzwiebel ‚Negaro‘.

Häufige Fragen zu Anbau und Ernte von Zwiebeln und Porree

Warum Zwiebel und Porreesamen kaufen statt Steckzwiebeln?

Steckzwiebeln werden im April gesetzt, wohingegen Zwiebelsamen und Porreesamen oft vorkultiviert werden müssen. Zwar ist der Anbau der Steckzwiebeln einfacher und kostet weniger Zeit. Allerdings ist die Auswahl an Steckzwiebeln nicht so vielseitig wie die Auswahl an Zwiebelsamen und Porreesamen. Wer also eher spezifische Sorten sucht, wird beim klassischen Saatgut eher fündig als bei den Steckzwiebeln.

Wann können Zwiebeln und Porree gepflanzt werden?

Je nach Sorte kann der Aussaattermin stark variieren. Grundsätzlich gilt bei den Zwiebeln, dass Sommerzwiebeln von März bis April ausgesät werden und die Winterzwiebeln im August. Je nach Sorte empfiehlt sich zudem eine Vorkultur im Haus. Diese sollte dann 6 Wochen vor dem Umsetzen ins Beet begonnen werden. Ähnlich verhält es sich beim Porree: Der Sommerporree wird im Januar vorgezogen um dann im März in das Gemüsebeet umgesetzt zu werden. Herbst- bzw. Winterporree wird von April bis Mai gesät.

Wo wachsen Zwiebeln und Porree am besten?

Zwiebeln und Porree bevorzugen einen sonnigen Standort und wachsen am besten auf einem durchlässigen, lockeren, humosen Boden, der gleichmäßig feucht ist. Da sie zu den Mittel- und Schwachzehrern gehören, sind sie bezüglich der Bodennährstoffe nicht sonderlich anspruchsvoll. Trotzdem kann es sinnvoll sein, vor dem Anbau eine Schicht Kompost einzuarbeiten. Beim Porree sollte darauf geachtet werden, dass die Wintersorten zwar Kälte gut vertragen, bei langanhaltenden Frösten aber Schäden nehmen können. Zum Schutz sollten sie deshalb mit einem Vlies abgedeckt werden.

Welche Krankheiten und Schädlinge setzen Zwiebeln und Porree zu?

Neben dem Falschen Mehltau, einer Pilzkrankheit, welche die Pflanzen befallen kann, ist die Zwiebelfliege einer der größten Feinde von Zwiebeln und Porree. Sie kann durch das Auslegen von Gemüsenetzen vom Beet abgehalten werden. Auch eine Mischkultur mit Möhren hilft gegen die Zwiebelfliege, die wegen des Geruchs, welcher von den Möhren ausgeht, dann das Beet meidet.

Wann können Zwiebeln und Porree geerntet werden?

Wenn die Zwiebeln gelagert werden sollen, empfiehlt es sich, abzuwarten, bis das Laub verwelkt und umgeknickt ist. Bei frühen Sorten ist das schon ab August der Fall. Danach kann die Zwiebel aus der Erde geholt werden und zum Trocknen noch einige Tage auf dem Beet verbleiben. Zur Lagerung werden sie schließlich am Laub zusammengebunden und an einem kühlen, dunklen Ort aufgehängt, wodurch Schimmel vermieden wird. Sollen Zwiebeln nicht eingelagert, sondern sofort verbraucht werden, können sie in der Regel früher geerntet werden.

Sommerporree kann bereits ab August geerntet werden. In Kombination mit dem Herbst- und Winterporree, der Kälte verträgt und daher später im Herbst geerntet werden kann, ist eine lange Erntezeit mit hohen Erträgen möglich.

Erfahren Sie mehr!

Für einen reibungslosen und erfolgreichen Anbau von Zwiebeln und Porree im eigenen Gemüsebeet können Sie in unseren Kulturanleitungen jederzeit weitere Tipps und Hinweise nachlesen!

Kulturanleitung für Zwiebeln

Kulturanleitung für Porree

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This