Saatbänder, Saatscheiben und pilliertes Saatgut für Kräuter von Kiepenkerl

Mit Saatbändern geht die Aussaat von Kräutern spielend leicht und schnell von der Hand. Es handelt sich um Papierstreifen, auf denen die Samen aufgebracht sind – natürlich im richtigen Abstand zueinander. Das Saatband muss lediglich auf die passende Länge zugeschnitten und in die Erde eingebettet werden. Die Kräutersamen auf unseren Saatbändern keimen ebenso zuverlässig wie die in unseren Portionstüten. Auch hinsichtlich ihrer Ertragsfähigkeit stehen unsere Kräutersaatbänder klassischem Saatgut in nichts nach. Probieren Sie es aus!

Saatbänder, Saatscheiben und pilliertes Saatgut für Kräuter machen den Anbau leichter

Mit Saatbändern lassen sich Kräuter hervorragend in Reihen anbauen. Für die Kultur in Töpfen sind jedoch die runden Saatscheiben noch besser geeignet. Samen für die Kresse 'Cresto' gibt es beispielsweise als praktische Saatscheibe. Da Kresse ein Lichtkeimer ist, muss die Saatscheibe nicht einmal mit Anzuchterde überdeckt werden. Wichtig ist aber, dass die Scheibe stets feucht gehalten wird, um den Keimprozess nicht ins Stocken geraten zu lassen.

Auch pillierte Kräutersamen stehen von Kiepenkerl für den schnellen und unkomplizierten Anbau zur Verfügung. Dabei handelt es sich um klassisches Saatgut, das mit einer Hüllmasse umschlossen wurde. Diese enthält für die Keimung notwendige Nährstoffe und sorgt dafür, dass Wasser und Feuchtigkeit während der Keimphase besser gespeichert werden. Darüber hinaus lassen sich die Pillen bei der Aussaat einfacher handhaben als die wesentlich kleineren Samenkörner. Für Winterkresse, die auch als Barbarakraut bekannt ist und wegen ihres senfartigen Geschmacks geschätzt wird, können Sie zum Beispiel auf unser pilliertes Saatgut zurückgreifen.

Beliebte Saatbänder für Kräuter von Kiepenkerl

Saatbänder, Saatscheiben und pilliertes Saatgut sind noch junge Entwicklungen in der Saatgutproduktion. Entsprechend fällt das Angebot noch nicht sehr umfangreich aus. Neben der bereits genannten Kresse 'Cresto' und der Winterkresse möchten wir Ihnen im Folgenden drei weitere Produkte aus unserem Saatbänder-Sortiment genauer vorstellen.

Gewürzkräutermischung

Diese Mischung setzt sich aus verschiedenen ein- und mehrjährigen Kräutern zusammen. Enthalten sind Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Kerbel, Majoran, Petersilie, Schnittlauch und Zitronenmelisse. Da die Kräuter unterschiedlich lange Keimzeiten haben, ist es wichtig, das Saatband durchgängig feucht zu halten, bis auch die letzten Kräuter gekeimt sind. Mit der Gewürzkräutermischung können vielerlei Gerichte und Speisen verfeinert werden. Für die Ernte kommen vor allem die jungen Blätter und Triebspitzen infrage, da sie besonders viele Aromastoffe enthalten.
Aussaat Freiland, April bis Juli
Gefäßkultur ja
Winterhart nein
Ernte junge Blätter und Triebspitzen, ganzjährig
Verwendung Küche
Lebensdauer ein- und mehrjährig
Inhalt reicht für: 5 lfd. Meter
Bio-Saatgut: nein

 

Petersilie 'Mooskrause 2'/'Grandeur'

Bei der Petersilie 'Mooskrause 2'/'Grandeur' handelt es sich um eine besonders aromatische Züchtung. Die Pflanzen sind von kräftigem Wuchs und gut winterhart, allerdings nur auf der Fensterbank oder im Gewächshaus. Sie bringen dicht gefüllte, schwere Blattstiele hervor, die herrlich duften. Die Petersilie 'Mooskrause 2'/'Grandeur' wird ca. 20 bis 30 cm hoch und fühlt sich an einem sonnigen bis halbschattigen Standort mit lockerem, wasserdurchlässigen Boden am wohlsten.
Aussaat Freiland, April bis August
Gefäßkultur ja
Winterhart nein
Ernte Blätter, je nach Kultur ganzjährig
Verwendung Küche
Lebensdauer mehrjährig
Inhalt reicht für: 5 lfd. Meter
Bio-Saatgut: nein

 

Spender-Box Rucola/Basilikum

Diese praktische Spender-Box enthält für Rucola und Basilikum je ein Saatband von 6 m Länge. Für den Rucola fiel die Auswahl auf eine winterharte Züchtung mit dunkelgrünen, sehr aromatischen Blättern. Salat, Pizza und Suppen lassen sich damit gekonnt verfeinern. Bei dem Basilikum handelt es sich um die Sorte 'Genoveser', die sich durch besonders große Blätter auszeichnet, welche das typische Basilikum-Aroma intensiv verströmen. Das typische Würzkraut aus der italienischen Küche passt nicht nur zu Tomaten, Mortadella und Käse, sondern auch zu vielen verschiedenen Suppen, Soßen und Salaten. Darüber hinaus soll Basilikum auch als Heilpflanze eingesetzt werden können, da ihm eine krampflösende Wirkung im Magen-Darm-Trakt nachgesagt wird.

Aussaat Freiland, April bis Juni
Gefäßkultur ja
Winterhart nein
Ernte Blätter
Verwendung Küche, Heilmittel
Lebensdauer mehrjährig (Rucola) und einjährig (Basilikum)
Inhalt reicht für: 2 x 6 lfd. Meter
Bio-Saatgut: nein

 

Alle Kräuter-Saatbänder von Kiepenkerl auf einen Blick

Von Kiepenkerl gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Kräuter-Saatbändern für den eigenen Kräuteranbau. Hier können Sie einen Blick auf unser Produktsortiment werfen:

Häufige Fragen rund den Kräuteranbau mit Saatbändern

Welche Vorteile haben Saatbänder für Kräuter?

Saatbänder bieten im Hinblick auf Aussaat, Keimung und Pflanzenwachstum einige nützliche Vorteile:

  • Schnelle, gut dosierbare Aussaat: Da die Saatbänder zugeschnitten werden können, ist es möglich, die gewünschte Pflanzenanzahl genau einzuhalten. Durch das Auslegen des Bandes mit allen Kräutersamen in einem Arbeitsgang verkürzt sich außerdem die Zeit für die Aussaat auf ein Minimum.
  • Zuverlässige Keimung: Durch die Fixierung der Samen auf dem Papierband ist der Keimprozess zuverlässiger. Zum einen speichert das tragende Papier zusätzliche Feuchtigkeit und zum anderen schützt es das Saatgut vor Samen pickenden Vögeln und – gerade bei Lichtkeimern wie z.B. Kresse – vor Auswaschung durch Regenwasser oder Abtragung durch Wind.
  • Geordnetes Wachstum: Auf dem Saatband befinden sich die einzelnen Samen bereits im richtigen Abstand zueinander, weshalb sich die aufkommenden Pflanzen weder den Platz zum Wachsen streitig machen können noch vereinzelt werden müssen.
Wie genau geht der Kräuteranbau mit Saatbändern vonstatten?

Der Kräuteranbau mit Saatbändern ist denkbar einfach. Soll das Saatband im Beet eingesetzt werden, ist es ratsam, dieses zunächst vorzubereiten. Dazu ist das Beet von Unkraut und größeren Steinen zu befreien und durch Harken aufzulockern. Vor der Aussaat sollte das Beet zudem noch glattgezogen werden. Das Saatband selbst wird auf die gewünschte Länge zugeschnitten und in eine vorgezogene, 1 bis 2 cm tiefe Rille gelegt, angedrückt und leicht mit Erde bedeckt. Danach muss es noch ausreichend gewässert werden, ohne aber die Erde wieder aufzuschwemmen.

Bei der Aussaat im Kasten entfällt die Beetvorbereitung. Als Substrat können Sie handelsübliche Anzuchterde verwenden, die Sie gelockert in das Pflanzgefäß füllen. Das Saatband schneiden Sie zunächst auf die richtige Länge zu und legen es ebenfalls in eine 1 bis 2 cm tiefe Rinne. Wie im Beet sollten Sie das Saatband andrücken, mit Erde bedecken und abschließend wässern.

Was passiert mit dem Papier der Saatbänder im Boden?

Das Papier als Träger für die Samen ist ökologisch vollkommen unbedenklich. Es zerfällt mit der Zeit zu Humus und belastet die Erde in keiner Weise. Es muss entsprechend auch nicht entfernt werden.

Wie lange sind Saatbänder für Kräuter haltbar?

Die Kräutersaatbänder von Kiepenkerl müssen nicht direkt nach dem Kauf verwendet werden. Ganz oder in Teilen sind die Samen auf den Bändern bis zu zwei Jahre an einem kühlen, trockenen und luftigen Ort lagerbar. Dadurch ist es möglich, sich ein Saatband auf z.B. zwei Gartensaisons aufzuteilen. Bedenken Sie aber, dass für einen bestmöglichen Anbauerfolg immer zu frischem Saatgut gegriffen werden sollte. Das gilt sowohl für herkömmliche Samen in Portionstüten als auch für Saatbänder.

Unterscheiden sich herkömmliche Samen von den Samen auf Saatbändern?

Die Samen in unseren Portionstüten und die auf unseren Saatbändern unterscheiden sich nicht hinsichtlich ihrer Qualität. Überall kommt nur Saatgut für hochwertige Sorten zum Einsatz, die unter normalen Anbaubedingungen alle gewünschten Kriterien erfüllen. Die Saatbänder stellen vor allem eine Zeitersparnis bei der Aussaat und eine Arbeitserleichterung nach dem Auflaufen der Pflanzen dar, da diese nicht vereinzelt werden müssen.

Erfahren Sie mehr!

Alle wichtigen Tipps für den Kräuteranbau haben wir in unserer Kulturanleitung für Kräuter zusammengefasst, damit auch Ihre Anzucht und Ernte zum Erfolg wird.

Zur Kulturanleitung für Kräuter

Social Media

Finden und folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen!