Aktiv für unsere Natur - Blühende Wiesen im Garten

Aktiv für unsere Natur - Blühende Wiesen im Garten

Wussten Sie, dass als Insekt des Jahres 2019 die Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) ausgewählt wurde? Nicht ohne Grund hat sich die Deutsche Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie e.V. (DGaaE) für diese Frühlingsbotin unter den Wildbienen entschieden, die sich sehen lässt, sobald sich die ersten Frühjahrsblüher der Sonne entgegenrecken. Es geht darum, auf das Artensterben aufmerksam zu machen, das nicht nur die Wildbienen betrifft, sondern viele andere Insekten auch. Die Rostrote Mauerbiene gilt zwar bisher als ungefährdet, sie steht aber, wie alle Wildbienenarten, unter Schutz.

Die Ursachen für den Artenrückgang sind vielfältig, es fehlt u.a. an einem bunten Nahrungsangebot unterschiedlichster Blühpflanzen in der Natur. Und da kommen wir Gärtnerinnen und Gärtner ins Spiel, denn in naturnahen Gärten, auf Balkonen und Terrassen können wir den Insekten einiges bieten.

Wie können wir Insekten anlocken?

Um Insekten anzulocken und das Nahrungsangebot im Garten zu erhöhen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, z. B. Wildkräuter tolerieren, also den Löwenzahn einfach mal stehen lassen oder der Wilden Malve ebenso ihre Daseinsberechtigung lassen wie der Brennnessel. Sehr nützlich für alle möglichen Insektenarten sind aber auch Streifen blühender Wildblumen oder Blumenwiesen, die ganz nebenbei auch noch wunderschön anzusehen sind.

Schmetterling auf Nahrungssuche
Wildbiene auf Nahrungssuche

Lass es blühen - mit ein- oder mehrjährigen Blumenmischungen!

Welche Unterschiede gibt es zwischen ein- und mehrjährigen Blumenmischungen?

Solche bunten Wildblumenstreifen und Blumenwiesen können Sie überall erblühen lassen, auf dem kleinsten Fleckchen im Garten, auf größeren Beeten oder im Blumenkasten, Trog und Kübel auf dem Balkon.

Das Anlegen ist gar nicht so schwierig, zunächst müssen Sie sich aber entscheiden zwischen der einjährigen und der mehrjährigen Variante.

Einjährige Pflanzenarten keimen, wachsen, blühen und fruchten in einem Jahr und sterben dann ab. Denken Sie nur an die bunten Ringelblumen, die verschwenderisch in Gelb und Orange blühen, die Kornblume (Centaurea cyanus) und die Dreifarbige Winde (Convolvulus tricolor). Auch das Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus), die Jungfer im Grünen (Nigella damascena) und das Weißspitzchen (Layia platyglossa) zählen dazu.

Einjährige Saatgut-Mischungen wie „Nützlingswiese“, „Blütenteppich“, oder „Bienenfutterpflanzen Mischung“ enthalten die bunten Blüher in unterschiedlicher Zusammensetzung, aber immer mit einem großen Vorteil: Vom Juni bis in den September, mitunter auch bis in den November hinein, erstrahlt das Blütenmeer und lockt unzählige Insekten an. Sie werden sich nicht satt sehen und hören können, an dem Summen und Brummen, den filigranen Schmetterlingen und den bunten Käfern.

Blumenmischung Saatteppich Nützlingswiese
Blumenmischung Saatteppich Blütenteppich Mix
Bienenfutterpflanzen Mischung, einjährig

Bei mehrjährigen Blumenwiesen entwickeln sich die Pflanzen nach der Aussaat langsamer, erst ab dem zweiten Standjahr wird es blütenreich. Dafür muss das Ganze aber nur einmal angelegt werden und erfreut dann über viele Jahre. Abhängig vom Standort wird sich die Pflanzenzusammensetzung allerdings von Jahr zu Jahr ändern, je nachdem welche Pflanzen sich unter den gegebenen Bedingungen besonders gut etablieren. Wenn Sie alternativ oder sogar zusätzlich eine mehrjährige Blumenwiese anlegen, dann am besten mit einem hohen Anteil an heimischen Wildstaudenarten, Kräutern und Gräsern.

Die Kiepenkerl Blumenwiese erfreut nicht nur das Auge, sondern ist gleichzeitig ein sehr wertvolles Biotop im Garten. Mit Ihrer Artenvielfalt bietet sie zahlreichen Kleintieren und Insekten wie Schmetterlingen, Bienen und Hummeln einen wertvollen Lebensraum. Auch heimische Kleinvögel verstecken sich gerne in der Mischung. Diese bietet Nahrung und Schutz. Sie ist pflegeleicht und gedeiht am besten auf nährstoffarmen und durchlässigen Böden.

Unter dem Namen “Mein Blütenfestival“ stehen drei ein- und mehrjährige Mischungen für kleinere Flächen von bis zu 30 m² in handlichen Streudosen zur Verfügung. „Sonnenglanz“ liefert eine exotisch bunte Wildwiese, „Natursymphonie“ ist eine herrlich duftende Wildblumenmischung mit Kräutern und „Farbenparadies“ ist ideal für bunte Blumeninseln aus Wild- und Gartenblumen.

Feiern Sie ein Blütenfestival und tun Sie der Natur und sich selbst etwas Gutes.

Kiepenkerl Mein Blütenfestival

Ein- und mehrjährige Blumenmischungen

Eine ideale Möglichkeit, das Nahrungsangebot für Nützlinge zu erhöhen, ist das Anlegen bunter Blumenwiesen oder Blühstreifen. Selbst auf Balkonen in Töpfen ist eine Aussaat von insektenfreundlichen Blumenmischungen möglich.

Unsere Autoren

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de