Kiepenkerl Dahlien mit Insekten

Damit’s ein schöner Sommer wird – jetzt Blumenzwiebeln pflanzen

Einem Samenkorn sieht man nicht an, welche Kraft in ihm steckt. Ähnlich faszinierend sind auch Blumenzwiebeln und Knollen. Man kann kaum erahnen, was sich für schöne Pflanzen aus ihnen entwickeln und es ist faszinierend zu sehen, wie diese Verwandlung vor sich geht. Wer im Herbst Tulpen-, Hyazinthen oder andere im Frühling blühende Blumenzwiebeln und Knollen gepflanzt hat, kann diese Entwicklung im Moment gut miterleben.

Sommerblüher im Überblick

1. Reihe von links nach rechts: Hymenocallis, Dahlie, Canna, Eucomis, Mirabilis, Lilie, Begonie
2. Reihe von links nach rechts: Calla. Gladiole, Montbretie, Freesie, Anemone, Oxalis, Sparaxis

Ab in den Garten

Jetzt im April und Mai werden die im Sommer blühenden Blumenzwiebeln und Knollen gepflanzt. Immer häufiger locken sonnige Tage nach draußen und es ist die ideale Zeit, um im Garten oder auf dem Balkon aktiv zu werden. Dahlien und Begonien sind sehr ausdauernde und farbenfrohe Blüher, aber sehr frostempfindlich. Sie kommen darum erst ungefähr Mitte Mai in den Gartenboden, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist.

Doch Lilien, Gladiolen, Montbretien und andere robustere, im Sommer blühende Knollen können schon im April gepflanzt werden. Es ist auch sinnvoll, mit dem Kauf nicht bis zum Ende der Pflanzsaison zu warten, denn die Auswahl wird dann immer geringer, auch wenn das Sortiment der Sommerblüher sehr groß ist. Vor allem, wer eine Schwäche für Besonderheiten wie die Prachtscharte (Liatris), Tigerblume (Tigridia), Ixia oder Sparaxis hat, sollte sich nicht zu lange Zeit lassen.

Lilien von Kiepenkerl begeistern mit ihren schönen Blüten

So klappt es mit dem Pflanzen

Das Pflanzen der im Sommer blühenden Zwiebeln und Knollen ist einfach. Die wichtigsten Informationen zum Standort, zur Pflanzenhöhe und zum Pflanzenabstand sowie zur Pflanztiefe stehen im Allgemeinen auf der Verpackung. Die meisten Zwiebelblumen gedeihen am besten an einem sonnigen Standort und benötigen einen gut wasserdurchlässigen Boden, weil die Knollen oder Zwiebeln bei zu viel Nässe faulen. Ist der Boden relativ schwer, kann er durch das Einmischen von Sand und Humus blumenzwiebelgerechter werden. Beim Pflanzen in Töpfe sind eine gute Blumenerde und Löcher für den Wasserabzug im Boden des Gefäßes wichtig.

Zum Pflanzen selber ist dann neben einer kleinen Handschaufel nur noch etwas Vorstellungskraft nötig, denn das, was in die Erde kommt, ist optisch weit entfernt von dem, was sich daraus entwickelt. Ein Aspekt ist das spätere Zusammenspiel mit den Blütenfarben der anderen Pflanzen im Beet oder im Topfgarten. Auch die Höhenangaben spielen bei der Pflanzenkombination eine Rolle: Kleinbleibende Sorten kommen besser in den vorderen Bereich oder an den Rand des Beetes, höhere im Normalfall weiter nach hinten. Nach dem Pflanzen werden die Zwiebeln noch angegossen, damit sie guten Kontakt mit der Erde haben.

Vielfalt ausprobieren und spätestens im Mai pflanzen

Lilien wirken so elegant und sind doch oft erstaunlich robust. Wer ihnen gegenüber bisher Vorurteile hatte, sollte sie einfach mal im Garten ausprobieren. Und wer die Farben und den Blütenreichtum der Gladiolen liebt, die hohen Sorten jedoch als zu gradlinig empfindet: Der Kiepenkerl Zwerg-Gladiolen „Mix“ ist beispielsweise eine sehr anmutige, filigrane Mischung. Es gibt auch immer mehr Gladiolensorten, die etwas kleiner bleiben und dadurch zierlicher wirken.

Mit den im Sommer blühenden Blumenzwiebeln und Knollen eröffnet sich eine besondere Erlebniswelt, nicht nur weil sich ihre Entwicklung mitverfolgen lässt und sie im Sommer und manchmal sogar im Herbst noch Farbe in den Garten bringen. Sie sind auch sehr abwechslungsreich und vielfältig. Wer gerne neue, reichblühende oder außergewöhnliche Pflanzen kennenlernen möchte, kann jetzt mit Blumenzwiebeln die Grundlage für einen farbenfrohen und blütenreichen Zwiebelblumen-Sommer legen.

 

Kiepenkerl Gladiole Dynamite
Kiepenkerl Gladiole Nikita
Tulpen Blue Wow

Kiepenkerl Blumenzwiebeln

Sie sind auf der Suche nach hochwertigen Blumenzwiebeln? Sie finden in unserem Online-Shop über 300 verschiedene Blumenzwiebel-Sorten in unterschiedlichen Gebindegrößen passend für ihren Garten.

Elke Schwarzer

Es schreibt für Sie: Anke Bührmann

Berufsbedingt hat es mich in die Großstadt verschlagen. Glücklicherweise wohne ich am Stadtrand, wo es noch relativ viel Grün und Natur gibt. Als Gartenbau-Ingenieurin und Fachjournalistin arbeite ich häufig am Computer und freue mich, wenn ich zur Abwechslung Zeit auf meinem Balkon verbringen kann...

Anke Bührmann im Autorenporträt

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This