Basilikum - Die verschiedenen Arten des beliebten Küchenkrauts

Erdbeeren - Die Königin der Beeren

Erdbeeren gehören bei Jung und Alt zu den beliebtesten Früchten. Ganz frisch gepflückt schmecken sie am besten. Jetzt kann man Erdbeeren säen und pflanzen.

 Was haben frisch gebackenes Brot, heißer Kaffee und Erdbeeren gemeinsam? Ganz einfach: Ihrem Duft kann keiner widerstehen. Das gilt besonders dann, wenn die Erdbeeren voll ausreifen durften. Wie die sprichwörtlichen rohen Eier muss man sie nach der Ernte behandeln, denn sie reagieren ungehalten auf Druck und lange Transportwege. Am besten schmecken sie deshalb, wenn man sie im eigenen Garten heranzieht, bei mir sind es vom Beet in die Küche nur ein paar Meter. Aber ganz ehrlich: Trotzdem schaffen es einige nicht bis dorthin, denn am liebsten esse ich sie frisch vom Strauch – wenn mir meine Tochter nicht schon zuvor gekommen ist. Die pflückt sich die reifen Beeren direkt in die Müslischale.

Welcher Standort eignet sich für Erdbeeren?

Gut platziert - ein passender Standort lässt sich bestimmt auch in Ihrem Garten finden. Einzige Voraussetzung: Er muss am besten vollsonnig und windgeschützt sein. Erdbeeren sind sehr anpassungsfähig, schließlich gibt es inzwischen auch viele unterschiedliche Sorten.

Optisch machen sie immer eine gute Figur: im Beet, als Einfassungspflanze, im Kübel, im Hochbeet oder in der Ampel. Ihnen wird bestimmt etwas einfallen! Die ersten reifen bei mir in Blumenkästen, die an einem Holzzaun hängen.

Tipp: Scheuen Sie nicht, die Erdbeeren mit Blumen und Stauden, die klassisch den Zierpflanzen zugerechnet werden, zu kombinieren. Das an Kleeblätter erinnernde Laub ist enorm dekorativ. Die hübschen Blüten lassen keinen Zweifel, dass die Erdbeere zu den Rosengewächsen gehört – und die Rose ist ja schließlich die „Königin der Blumen“. Herzallerliebst sieht es aus, wenn die roten oder weißen Blütenstände über dem dichten, grünen Laub nicken!

Erdbeersamen heranziehen

Erdbeeren kann man nicht genug haben im Garten. Das heißt im Umkehrschluss, dass man auch viele Erdbeerpflanzen kultivieren muss! Aus den Vollen schöpfen kann, wer die Jungpflanzen selbst heranzieht. Jetzt ist der passende Zeitpunkt, um mit der Voranzucht zu beginnen. Verschiedene Sorten warten im Online-Shop auf Sie!

Erdbeeren im Hochbeet

Wie werden Erdbeeren ausgesät?

  • Füllen Sie eine Saatschale mit spezieller Anzuchterde, die wenige Nährstoffe enthält.
  • Streuen Sie die Samen nach Angaben auf der Packung aus, drücken Sie sie vorsichtig an. Bitte nicht unter Erde „begraben“! Erdbeeren sind Leichtkeimer.
  • Jetzt mit dem Pflanzensprüher mit Wasser befeuchten: Ganz vorsichtig bitte! Die Samen sollen nicht weggeschwemmt werden.
  • Jetzt überzieht man das Ganze mit Klarsichtfolie oder legt eine Plastikhaube drüber – fertig!
  • Hell, aber nicht in der direkten Sonne soll das Anzuchtgefäß stehen. Ideal ist eine Temperatur von etwa 20 Grad. Zwei bis sechs Wochen heißt es jetzt warten, dann zeigen sich die ersten grünen Triebe.
  • Sind die Keimlinge etwa zwei Zentimeter hoch und zeigen zwei bis drei „richtige“ Blätter, pikiert man sie in kleine Töpfe, die mit etwas nährstoffreicherem Substrat gefüllt sind.
  • Hat sich ihre Größe verdoppelt oder verdreifacht, kommen sie an ihren endgültigen Platz im Beet oder im Topf. Ab Mai, wenn die Fröste vorüber sind, ist ein guter Zeitpunkt
  • Etwa drei Monate nach der Aussaat können Sie sich über die ersten Blüten freuen. Und wieder fünf Wochen später haben sich – hurra! – Früchte gebildet. Im ersten Jahr kann man schon fleißig ernten. Und im zweiten Jahr dann richtig aus den Vollen schöpfen, denn dann haben sich die Erdbeeren etabliert und tragen noch besser!

Erdbeeren-Wurzelware

Grundsätzlich gibt es bei den Erdbeerpflanzen zwei Formen: Grünpflanzen und Frigopflanzen. Wer reiche Ernte erzielen will, setzt auf ertragreiche, wüchsige Sorten.

  • Grünpflanzen sind bewurzelte Jungpflanzen, die von der Mutterpflanze abgenommen und auf einem Vermehrungsbeet bewurzelt wurden. Nach etwa 3 Wochen werden sie gerodet und möglichst sofort an den Endstandort gesetzt. Für den Hobbygärtner bewurzeln die Gärtner von Kiepenkerl die Ausläufer in Töpfen. Dann sind sie im Onlineshop oder in Gartencentern erhältlich.
  • Frigopflanzen sind ganz normale Erdbeerpflanzen – jedoch sind sie blattlos und wurzelnackt (ohne Erde). Sie werden zwischen November und Februar bei ca. -2°C in einer „künstlichen Winterruhe“ gehalten. Nach dem Auspflanzen dauert es ziemlich genau neun Wochen, bis die Ernte beginnen kann.
Erdbeeren richtig einpflanzen © stock.adobe.com - iztverichka

Erdbeerjungpflanzen einsetzen

  • Zwischen März und April gibt’s junge Pflanzen im Topf. Wenn es da noch zu kalt ist, pflanzt man die Erdbeeren, die meist im Topf sehr bedrängt sind in einen „Zwischentopf“. Erst wenn die Fröste vorüber sind, können sie ins Beet.
  • Man bereitet den Boden vor, indem man Humus untermischt und alle Unkräuter entfernt. Den Boden muss man nur flach lockern.
  • Bevor man die Erdbeerpflanzen in die Erde setzt, dürfen sich die Wurzeln mit Wasser vollsaugen. Dazu stellt man sie kurz ins Wasserbad.
  • Achtung mit der Pflanzhöhe: Das „Herz“ soll nicht von Erde bedeckt sein.
    Der Pflanzabstand hängt von der Sorte ab. Das Pflanzloch soll so tief sein, dass die Wurzeln
    sich ausbreiten können, ohne gestaucht zu werden.
  • Bitte die Erdbeerpflanzen gut andrücken, damit Kontakt mit dem Boden hergestellt wird.
  • Abschließend kräftig gießen. In der Anwuchsperiode sollte der Boden nie austrocknen.
  • Wenn der Wettergott mitspielt, kann man bereits im Mai die ersten Früchte genießen.

Erdbeersamen von Kiepenkerl

Sie möchten die Früchte des Sommers selbst anbauen? Wir helfen Ihnen dabei!

Unsere Autoren

Social Media

Finden und folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Nützlings-Welt

Nützlings-Welt

Besuchen Sie uns unsere Nützlings-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Nützlinge zusammengestellt.

www.nuetzlingswelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de