Header Unkompliziert Kartoffeln anbauen

Unkomplizierte Kartoffel: Mit der tollen Knolle haben selbst Anfänger Erfolg

Die vielseitigen und gesunden Knollen wachsen wunderbar im Beet und im Topf. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die passende Sorte finden und wie die Kultur abläuft.

Welche hätten Sie denn gern?

Welche Kartoffelsorten gibt es?

Kartoffeln sind unglaublich vielseitig, es gibt sie in allen erdenklichen Formen und Farben. Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Auswahl zwischen gelben, lilafarbenen, roten und blauen Sorten. So können Sie problemlos Ihre Lieblingssorte herausfiltern. Für jedes Gericht gibt es die passende Kartoffel. In unserem Shop die Wahl zwischen den Typen festkochend, vorwiegend festkochend und mehlig kochend mit jeweils unterschiedlichen Kocheigenschaften.

Lecker, schmecker und gesund!

Kartoffeln sind sehr gesund.

Eines steht fest: Kartoffeln sind gesund. In Verruf geraten sind sie durch fettreiche Zubereitungsarten wie Chips. Am gesündesten sind in der Schale gegarte und gepellte Kartoffeln, weil diese viel Vitamin C enthalten. Schon eine einzige Kartoffel deckt ein Drittel des Tagesbedarfs. Kartoffeln sind außerdem reich an Kalium, das Wasser aus dem Körper schwemmt. Mit 70 Kilokalorien pro 100 Gramm hat die Kartoffel rund fünfmal weniger Kalorien als Reis oder Nudeln, die enthaltenen Basen steuern der Übersäuerung des Körpers entgegen.

Am passenden Platz, zum richtigen Zeitpunkt

Wie werden Kartoffeln angebaut?

Foto: rodimovpavel - adobe.stock.com

Selber Kartoffeln anbauen – das wäre doch ein tolles Projekt, das sich leicht in die Tat umsetzen lässt. Hier einige Punkte, die es zu beachten gilt:

  • Standort: Am besten wachsen Kartoffeln an einem sonnigen Platz.
  • Boden: Nicht zu schwer und durchlässig sollte der Boden sein. Wo Nährstoffe fehlen, können Sie mit Kompost nachhelfen oder Sie geben eine Handvoll Hornspäne mit ins Pflanzloch.
  • Zeitpunkt: Unter Vlies ab Mitte März, normalerweise ab Mitte April, in rauen Gegenden ab Mai legt man Kartoffeln in die warme, etwas abgetrocknete Erde. Verlaufen die Reihen in Ost-West-Richtung, ist die Einstrahlung der Sonne maximal und der Boden erwärmt sich besonders rasch.

So geht’s im Beet

Anleitung: Kartoffeln anpflanzen

Foto: Serjik Ahkhundov - adobe.stock.com

  • Pflanzvorbereitung: Heben Sie ab April eine zehn Zentimeter tiefe Furche auf der vorgesehenen, vorher etwas mit der Grabegabel gelockerten Beetfläche aus. Bei langen Reihen können Sie eine Schnur spannen, um „auf Linie“ zu bleiben.
  • Pflanzabstand: In der Reihe legt man die Kartoffeln mit einem Abstand von etwa 35 Zentimeter ins Beet, der Abstand zwischen den Reihen beträgt zwischen 70 und 80 Zentimeter.
  • Pflanztiefe: Mit den Augen nach oben legt man die Kartoffel etwa 10 Zentimeter tief in den Boden. Bei schwereren Böden kann es auch ein wenig flacher sein. Bitte Vorsicht, wenn sich bereits kurze Triebe zeigen. Die sollten beim Einbringen in die Erde nicht abbrechen.
  • Zudecken: Mit der Harke schiebt man nun Erde über die Knollen. Nach etwa zwei Wochen zeigen sich die ersten grünen Triebe – bei Trockenheit müssen die Kartoffeln in dieser Phase gewässert werden. Sollte zwischenzeitlich Frost auftreten, decken Sie die Kartoffeln mit einem Vlies ab.
  • Kulturarbeiten: In der Folgezeit sollten Sie aufkommendes Unkraut beseitigen. Wird außerdem der Boden rund um die jetzt 20 Zentimeter hohen Triebe etwa 10 Zentimeter hoch angehäufelt, entwickeln sich besonders viele Knollen. Das Anhäufeln kann man nochmal wiederholen. Ungefähr 20 Zentimeter hoch soll der Damm abschließend sein.
  • Ernten: Sie können je nach Sorte frühestens Anfang Juli ernten. Das verdorrende Kraut gibt den Startschuss. Am besten warten Sie ein paar trockene Tage ab, um die Kartoffeln mit der Grabegabel herauszuholen, dann kommen sie sauber aus der Erde.

So geht’s im Gefäß

Kartoffeln im Topf anpflanzen

Foto: rodimovpavel - adobe.stock.com

Balkon- und Terrassengärtner aufgepasst! Kartoffeln kann man auch problemlos im Gefäß anbauen.

  • Passendes Gefäß: Von der Plastiktüte über Topf, Eimer oder Pflanzsack ist dabei alles erlaubt, wenn mindestens 10, besser 20 Liter Erde darin Platz finden. Mindestens 40 Zentimeter sollte das Gefäß tief sein. Mit speziellen Kartoffelgefäßen kann man den Knollen beim Wachsen zuschauen, denn man kann seitlich einen Blick ins Innere werfen.
  • Staunässe vorbeugen: Eine Dränageschicht von ca. 10 Zentimetern am Gefäßboden verhindert, dass es zu Staunässe kommt. Alternativ schneidet man Löcher in den Boden, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. Bitte aufpassen, dass die Huminsäure nicht den Belag verfärbt!
  • Pflanzung im Topf: Anfangs wird eine Schicht von ca. 20 Zentimeter herkömmlicher Pflanzerde eingefüllt und die Kartoffeln etwas dichter als im Freiland hineingelegt. Drei Saatkartoffeln finden in einem Zehn-Liter-Eimer Platz, in einem doppelt so großen fünf bis sechs. Anschließend bedeckt man sie mit etwa 10 Zentimeter Erde.
  • Erde nachfüllen: Sind die Triebe etwa 10 Zentimeter hoch, füllt man 10 Zentimeter frische Erde nach. Dieses Vorgehen kann man zweimal wiederholen, so bilden sich zusätzliche Knollen. Wie im Freiland hält man die Kartoffelpflanzen immer gleichmäßig feucht.
  • Ernten: Sie können schon früher als im Freiland ernten, denn im Kübel erwärmt sich die Erde viel schneller – das mögen die Knollen! Nach 100 Tagen ist es soweit, dann ist Erntezeit und das Kartoffelschlemmen kann beginnen.

Sie suchen hochwertige Pflanzkartoffeln?

Entdecken Sie unsere Sortenvielfalt des beliebten Knollengemüses.

Foto Header: mjaud - adobe.stock.com

Unsere Autoren

Kiepenkerl Newsletter

Nehmen Sie an Gewinnspielen teil, erfahren Sie exklusiv von unseren Neuheiten und verpassen Sie keine Rabatt-Aktionen mehr dank unseres Kiepenkerl Newsletters! Als Dankeschön für Ihre kostenlose Anmeldung erhalten Sie 10 % Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf in unserem Onlineshop unter www.nebelung-shop.de.

Jetzt abonnieren

Social Media

Finden und folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Nützlings-Welt

Nützlings-Welt

Besuchen Sie uns unsere Nützlings-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Nützlinge zusammengestellt.

www.nuetzlingswelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de