ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Kräuter im Balkonkasten - ein tierisches Highlight © stock.adobe.com - mm_201

Mit Kräutern Nützlinge im Garten und auf Balkon und Terrasse anlocken!

Der Monat April ist Start der Kräutersaison und wer hat mittlerweile nicht irgendein Gewürzkraut in der Küche, auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten?

Wofür sind Kräuter gut?

Mittlerweile möchte niemand mehr auf frische Kräuter verzichten. Warum das so ist, liegt auf der Hand, es sind die Geschmacksaromen, die uns alle diese Kräuter schenken und vielmehr noch ihre Eigenschaften als Vitamin- und Mineralstofflieferanten. Sie sind einfach gesund und wir nutzen dies oft sogar, ohne es zu wissen.

Warum freuen sich Insekten über Kräuter?

Was wir aber vergessen haben ist, dass alle diese Kräuter auch Nahrungslieferanten für unsere Insekten sind. In unseren Kräuterbeeten und Kästen finden Wildbienen und Co. oftmals keine Blüten mehr, da wir die Kräuter meist vor der Blüte oder mit der Blüte ernten und essen. Oder Blumen und Pflanzen in unseren Beeten und Kübeln gepflanzt haben, die wenig oder gar keine Pollen als Nahrung anbieten.

„Wildbienen bestäuben nicht nur Nutz-, sondern auch Wildpflanzen. Zusammen mit anderen bestäubenden Insekten sichern sie damit die Lebensgrundlage vieler Tiere, die sich von diesen Pflanzen oder ihren Früchten ernähren. Weiterhin dienen sie selbst vielen insektenfressenden Tieren als Nahrung. Der Rückgang vieler Vogelarten kann eindeutig mit der Dezimierung der Insekten in Zusammenhang gebracht werden“ (wildbienen-erleben.de) -also ein großer Einbruch in unserem ökologischen Kreislauf, dem wir auch mit kleinen Maßnahmen entgegenwirken können.

Prächtige Kräuter erfreuen Mensch und Tier

Balkone und Terrassen in Insektenbuffets verwandeln

Mit ein bisschen Phantasie und wenig Mitteln können wir das ganz einfach schaffen:

Im Folgenden ein paar Vorschläge:

  • Pflanzen Sie 2 Kräuter von einer Sorte - eine für sich selbst, die andere für die Insekten.
  • Beachten Sie die Blütezeit der Kräuter und pflanzen Sie so, dass fast ganzjährig etwas blüht.
  • Nutzen Sie für Ihre Balkonkästen und Kübelbepflanzung Kräuter als Begleitpflanzen, sie wirken dekorativ und bringen den Nutzen. Oftmals halten ihre Aromen sogar Schädlinge fern! Werden sie zu lang, sind sie mit einem guten Rückschnitt nach der Blüte zu bändigen.
  • Kräuter müssen geerntet bzw. geschnitten werden, um länger zu leben. Warten Sie damit, bis die Blüten verblüht sind.
  • Geben Sie den Insekten Möglichkeiten zum Nisten im Frühling und Sommer und als Überwinterungshilfe im Winter. Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl an Wildbienenhäusern, die auch leicht selbst herzustellen sind.

Welche Kräuter eignen sich als Nahrung für Insekten?

TOP 10 der Kräuter, welche Insekten besonders lieben:

  1. Strauchbasilikum - Nicht frostfest und kälteempfindlich - daher empfiehlt es sich, diesen erst ab Mitte Mai zu pflanzen. Dann blüht er den ganzen Sommer von Juni bis Oktober und zieht Bienen und Hummeln wie ein Magnet an!
  2. Rosmarin - Ein Muss für jeden Garten oder Balkon! Der Frühblüher der Kräuter, März bis April, liebt die Sonne und überwintert milde, leichte Winter gut. Braucht einmal im Jahr einen Formschnitt.
Nützlingsliebe - Rosmarin
  1. Katzenminze - Beliebte winterharte Wildbienenpflanze, verströmt einen wohltuenden Duft nach Zitrone und Minze und macht ihrem Namen alle Ehre. Denn Katzen lieben sie auch! Sie blüht von Juli bis September.
  2. Lavendel - Nicht nur für die Insekten bestens geeignet, ein wohltuendes, entspannendes Lavendelblütenbad ist zu empfehlen. Liebt wie Rosmarin die Sonne und blüht von Juni bis August. Braucht einmal im Jahr einen Rückschnitt. Hervorzuheben ist sein Duftaroma, was selbst getrocknet noch lange anhält.
Lavendel
  1. Thymian - Mittlerweile gibt es viele Sorten mit verschiedenen Blattfärbungen. Sehr gut geeignet als Begleitpflanze in Kübeln, Kästen und Dachbegrünung. Blüht fast das ganze Jahr (Mai - Oktober), liebt kargen, anspruchslosen Boden.
  2. Salbei - Am bekanntesten der „Echte Salbei“. Mittlerweile gibt es viele Sorten mit verschiedenen Blattfärbungen. Sehr gut geeignet als Begleitpflanze in Kübeln, Kästen und Dachbegrünung. Blüht fast das ganze Jahr (Mai - Oktober), liebt kargen, anspruchslosen Boden. Alle Salbeisorten ziehen Insekten verschiedenster Art an, spannend sind auch die rotblühenden Sorten wie Ananasalbei oder Pfirsichsalbei, allerdings sind diese einjährig und werden recht groß. Gut geeignet als Kübelpflanzen.
  3. Oregano - Sehr robustes, winterhartes Kraut und lecker in vielen Gerichten. Wenn er blüht, Juli bis August, summt und brummt es nur so. Nach Samenbildung gut zurückschneiden. Gedeiht auch an halbschattigen Orten.
  4. Koriander - Ein weißblühender Insektenfreund. Wächst am besten in halbschattigen Lagen und bevorzugt einen eher lockeren, nicht zu stark gedüngten Boden. Blüht von Juni bis Juli.
  5. Schnittlauch - Ein Kraut, das jeder kennt, aber selten die Chance bekommt zu blühen, da es zeitig geerntet wird. Ein Schnittlauchkasten unberührt beschert viel Freude und kann selbst nach der Blüte noch gegessen werden. Die Schnittlachröhren können normal verwendet werden, die Blütenstängel sind allerdings zu hart und bitter. Braucht dann einen guten Rückschnitt, um nachzuwachsen. Blütezeit: je nach Schnitt Mai bis Oktober.
  6. Zitronenmelisse - Pflegeleichtes und sehr winterhartes Kraut. Die weißen Lippenblüten ziehen viele Wildbienen an. Liebt den Halbschatten und sandig bis lehmigen Boden. Fühlt sich die Pflanze wohl, braucht sie viel Platz.
Leckerer Salbei für Nützlinge
wunderschön blühender Oregano

Alle genannten Kräuter gehören zur Familie der Lippenblütler, deren Hauptmerkmal die Produktion von ätherischen Ölen ist, das Lockmittel der Kräuter, das nicht nur Insekten anzieht, sondern auch uns Menschen.

Kräuter als perfektes Lockmittel für Nützlinge
Rosmarin und Oregano - ein tolles Paar

Dies ist nur ein kleiner Auszug von insektenfördernden Kräutern. Die Palette ist groß, vielseitig und für jeden ist etwas dabei. Sie werden staunen, wie schön die Petersilie oder Schnittlauch, der Thymian und Oregano in unseren Balkonkästen gedeiht und nicht nur schön aussieht, sondern noch nützlich ist!

So gewährleisten wir ganzjährig für unsere Honigbienen, Wildbienen, Hummeln, Käfer und Fliegen einen gedeckten Tisch und sorgen für ihre Überwinterungsmöglichkeiten. Ein kleiner Beitrag, die Welt für unsere Insekten wieder ein kleines bisschen schöner zu machen.

Kiepenkerl Kräutersamen

Finden Sie hier die passenden Kräuter, um Ihr Insektenbuffet zu gestalten:

Unsere Autoren

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Nützlings-Welt

Nützlings-Welt

Besuchen Sie uns unsere Nützlings-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Nützlinge zusammengestellt.

www.nuetzlingswelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de