Sportrasenseminar im Weserstadion erfolgreich gelaufen

Einmal im Stadion auf dem heiligen Fussball-Rasen stehen - rund 30 Gäste aus Kommunen und Galabau-Betrieben genossen dieses erhabene Gefühl am 06.Juni im Weserstadion bei einem Sportrasenseminar. Doch es ging weniger um den Fussballsport an sich, als vielmehr um das wichtigste Hintergrundthema des Sports - den Rasen. Die Teilnehmer folgten der Einladung der Bruno Nebelung GmbH zum Sportrasen-Seminar und holten sich im Weserstadion in Bremen Tipps und Tricks direkt vom Rasenprofi. Das Seminar gab eingehende Informationen über die neuesten Entwicklungen der Rasenmischungen, zu der DynaSeed-Saatguttechnologie, sowie Tipps zur richtigen Düngung von Sportrasen. Das Highlight jedoch war die persönliche Begehung des Weser-Stadions, das Heimat des Fussballvereins Werder-Bremen ist. Hier berichtete der Greenkeeper des Sportvereins, Sebastian Breuing, von seinen Erfahrungen mit Hybrid-Rasen. Die Teilnehmer waren mit Begeisterung dabei: sie fühlten das Grün, prüften die Fussballplätze mit Lupen-Blick und hatten rege Fragen an die Rasenexperten.

Sportrasenseminar im Weserstadion
Sportrasenseminar im Weserstadion
Sportrasenseminar im Weserstadion
Sportrasenseminar im Weserstadion

Nico Volmary, Inhaber des familiengeführten Traditionsunternehmens Bruno Nebelung GmbH, und der Geschäftsführer Werner Großeschallau begrüßten die Teilnehmer zum Rasenseminar mit ein paar einleitenden Worten. Steffen Schweer, Verkaufsleiter der Bruno Nebelung GmbH für den GalaBau, stellte im Anschluss die großen Herausforderungen an Rasenmischungen im Sportrasenbereich heraus. Denn an Fussballrasen werden hohe Ansprüche gestellt: er soll stark belastbar sein, eine kräftige grüne Farbe haben, sich selbst bei starker Nutzung schnell regenerieren und auch bei niedrigen Temperaturen rasch und gut keimen - das ist wichtig für die Winternachsaat. Zwei Gräserarten erfüllen diese Ansprüche besonders: das Weidelgras (Lolium perenne) und die Wiesenrispe (Poa pratensis). Weidelgras keimt schnell, ist trittfest und hat eine rasche Regenerationszeit. Wiesenrispe keimt langsamer, ist jedoch besonders robust und beanspruchbar. Als ideal für den Sportrasen hat sich eine Mischung beider Arten erwiesen. Innerhalb der Arten kommt es auf die richtige Sortenwahl an. Mit den hochwertigen Sorten und der besonderen DynaSeedtechnologie ist eine sehr gute Basis für jeden Sportrasen geschaffen. Die DynaSeedtechnologie wurde von Hr Obernolte (Produktmanager Turf/ DSV) in seinem Vortrag vorgestellt. Mithilfe einer speziellen Technologie wird das Saatgut mit einer feinen Schicht aus Gesteinsmehlen, Huminsäuren und Nährstoffen umhüllt. Das gecoatete Saatgut kann so 20-30 % Prozent mehr Feuchtigkeit halten, wodurch sich die Keimzeit deutlich verringert und die Keimrate verbessert wird. Die DynaSeed RSM 3.2 Profi-Mischung enthält speziell behandelte Wiesenrispe, damit sie sich besser im Rasen etabliert. Diese eignet sich besonders zur Bestandserneuerung lückiger Sportrasenflächen. Die DynaSeed Power Nachsaat-Mischung ist eine reine Weidelgras-Mischung. Sie punktet mit extrem schneller Keimung selbst bei niedrigen Temperaturen und ist für Nachsaaten ideal.

In der Züchtung wird nicht nur die Belastbarkeit der Gräsersorten verbessert. Auch Aspekte, wie die Krankheits- und Trockenheitstoleranz, der Gräser werden dort berücksichtigt. Zudem wird auch versucht positive Eigenschaften der einzelnen Grasarten durch Kreuzung miteinander zu vereinigen, um den Rasen noch robuster zu machen.

Wichtige Informationen zur Düngung gab es von Herrn Dr Kauter, (Leiter des Instituts für Rasen und Begrünung, Eric Schweizer AG Thun/CH). Die Bruno Nebelung GmbH vertreibt seit Frühjahr diesen Jahres europaweit die qualitativ hochwertigen Certo-Dünger der Firma Schweizer im Garten- und Landschaftsbau. Beide Unternehmen ergänzen Ihr Know-How im Rasenbereich und bieten somit den Anwendern optimierte Lösungen. Auch an den Dünger werden spezielle Herausforderungen gestellt, denn im Stadion sind die Wachstumsbedingungen durch Kunstlicht und Rasenheizung sehr speziell. Dr Kauters Tipp: „Hier gilt nicht, viel hilft viel. Es gibt ein Optimum für die Düngermenge. Alles, was darüber hinaus geht, wirkt sich negativ aus. Ich empfehle für Strapazierrasen eine den Bedingungen angepasste Düngung. Dies können zwischen vier bis sieben Düngegaben pro Jahr sein“.

Dann folgte für die Teilnehmer das Highlight des Seminars: der Erfahrungsaustausch mit dem Greenkeeper des Sportvereins Werder-Bremen, Sebastian Breuning, und die persönliche Begehung des Fußballstadions. In dem Heimatstadion des Fussball-Vereins Werder-Bremen werden etliche Kiepenkerl-Profi-Produkte für Sportrasen genutzt und getestet. Im letzen Jahr stellte der Verein im Stadion von Naturrasen auf Hybridrasen um. Hybridrasen ist ein Mix aus Kunstfasern und echtem Rasen.  Dadurch bleibt die Grasnarbe stets scherfest und ist immer gleich belastbar. An seinen bisherigen Erfahrungen ließ Sebastian Breuning die Teilnehmer rege teilhaben. Sein Fazit: „Bei Hybridrasen muss man regelmäßig Nachsäen. Und: ein toller Platz ist ständige Fleißarbeit - auch am Wochenende!“

Das Kiepenkerl Rasensortiment

Sie finden viele verschiedene Rasensorten für Ihren Verwendungszweck im Online-Shop.

Social Media

Finden und folgen Sie und auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de

Pin It on Pinterest

Share This