Kulturanleitung Artischocken

Kulturanleitung Artischocken

Die Artischocke (Cynara scolymus) ist Gourmetgemüse und dekorative Zierstaude in einem. Sie gehört zur Familie der Korbblütler und wächst distelartig. Obwohl die Artischocke eine sehr wärmeliebende Pflanze ist, die aus dem Mittelmeerraum stammt, kann sie auch hierzulande angebaut werden. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und wie genau sich die Anbauphase von der Aussaat bis zur Ernte gestaltet, wird in dieser Kulturanleitung für Artischocken beschrieben.

Artischocken anbauen: Von der Aussaat bis zur Ernte

Die Artischocke ist eine mehrjährige Pflanze. In der Regel bildet sich bis zum Herbst des ersten Anbaujahres eine grundständige Blattrosette. In den folgenden 5 Jahren wachsen dann je nach Sorte 0,5 bis 2 m hohe Stängel mit körbchenförmigen Blütenständen, die entweder zum Verzehr geerntet oder als Dekorationselemente am Stängel verbleiben können.

Aussaat der Artischockensamen

Die von Kiepenkerl angebotene Artischockensorte 'Vert de Provence' kann von Mitte Februar bis April als Vorkultur ausgesät werden. Je früher die Aussaat stattfindet, desto wahrscheinlicher ist eine Ernte noch im ersten Jahr. Die sonnenblumenkernartigen Samen sollten etwa 1 bis 2 cm tief in kleine Töpfe ausgebracht werden, wobei gilt: ein Samenkorn pro Topf. Bei einer möglichst konstanten Keimtemperatur zwischen 20 und 25 °C keimen die ersten Samen nach ca. 15 bis 20 Tage. An einem hellen und warmen Platz im Haus reifen die Sämlinge bis in zu den Eisheiligen im Mai zu robusten Jungpflanzen heran und können danach ausgepflanzt werden.

Tipps für den weiteren Kulturverlauf

Wenn die Jungpflanzen ins Beet gesetzt werden, sollten Sie einen warmen, sonnigen und windgeschützten Standort mit einem tiefgründig gelockerten, nährstoffreichen sowie humushaltigen Boden wählen. Als Pflanzabstand haben sich 100 x 100 cm bewährt, da Artischocken wegen ihrer bis zu 80 cm langen Laubblätter vergleichsweise viel Platz brauchen.

Bis zur Ernte bzw. Blüte sind Artischocken insbesondere vor Blattläusen und Schnecken zu schützen. Während gegen Blattläuse Nützlinge wie der Marienkäfer und seine Larven helfen, können Schnecken kurzerhand abgesammelt werden. Hierfür eignen sich ideal die Abend- oder frühen Morgenstunden.

Artischocken sind sehr frostempfindliche Pflanzen. In milden Regionen können sie mit einem Winterschutz in Form einer Vliesabdeckung überwintert werden. Ansonsten ist es besser, Artischocken von vornherein nicht im Beet, sondern in großen Kübeln zu kultivieren, wenn eine mehrjährige Kultur angestrebt wird. Diese können dann in den Wintermonaten in der Garage oder im Keller untergebracht werden, um die Pflanzen dort ohne Frostgefahr zu überwintern.

Ernte der Artischocken

Artischocken-Blüten

Werden die Blütenstände nicht geerntet, bilden sich violette Röhrenblüten.

Bei sehr guten Wachstumsbedingungen ist eine Ernte noch im ersten Anbaujahr im September möglich. Ab dem zweiten Jahr sind Artischocken schon ab Mitte Juli erntereif. Bei der Artischockenernte kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Man erntet den noch geschlossenen Blütenstand einschließlich des Stängels ab.

Sobald sich die Deckblätter öffnen, eignet sich der Blütenstand nicht mehr für die Ernte. Belassen Sie ihn dann einfach weiter am Stängel, damit er sich öffnet und sich die dekorativen Röhrenblüten in ihrer violetten Farbe zeigen. Die Blütenstände der Artischocken eignen sich übrigens auch hervorragend als Schnittblumen.

KulturKompakt: Alle wichtigen Kulturhinweise für Artischocken im Überblick

Standort

warmer, sonniger, windgeschützter Standort

tiefgründiger, nährstoffreicher und humushaltiger Boden

In kälteren Regionen empfiehlt sich eine Kultur in Kübeln, da diese in den Wintermonaten in der Garage oder im Keller untergebracht werden können.
AussaatzeitMitte Februar bis AprilDie Aussaat erfolgt in Töpfen als Vorkultur. Pro Topf sollte nur ein Samenkorn ausgebracht werden.
Aussaattiefe1 bis 2 cm
Pflanzabstand100 x 100 cmArtischocken brauchen wegen ihrer bis zu 80 cm langen Blätter viel Platz.
Keimtemperatur20 bis 25 °CEine möglichst konstante Temperatur sollte angestrebt werden.
Keimdauer15 bis 20 TageWährend dieser Zeit muss das Substrat immer feucht gehalten werden.
Erntezeit

1. Jahr: September

ab 2. Jahr: Juli bis September

Nur bei guten Anbaubedingungen ist eine Ernte im ersten Jahr möglich. Die Ernte muss noch bei geschlossenen Blütenständen erfolgen.

Artischocken in der Küche

Artischocken in der Küche

Die Blütenköpfe sind sowohl bei großen als auch kleinen Artischockensorten essbar.

Artischocken gehören in der mediterranen Küche zum Standardgemüse, bei uns hingegen besetzen sie eher eine Nische. Was von der Artischocke verzehrt werden kann, hängt davon ab, ob es sich um eine kleine oder große Sorte handelt:

  • Kleine Artischocken: Diese können im Ganzen verzehrt werden.
  • Große Artischocken: Die Blütenböden sowie die unteren fleischigen Teile der Schuppenblätter sind essbar, nicht aber das sogenannte Heu, welches sich unter den Blättern befindet.

Die Blütenköpfe können immer verzehrt werden, unabhängig von der Sortengröße. Sie werden entweder gekocht, gebraten oder frittiert.

Geschmacklich erinnern Artischocken an das Eiweiß eines Spiegeleis mit der typischen leicht herben bis bitteren Note. Diese stammt von der Hydroxyzimtsäure Cynarin, die neben zahlreichen Vitaminen und weiteren entgiftend, appetitanregend und blutreinigend wirkenden Nährstoffen in Artischocken enthalten ist. Darüber hinaus sorgt das Cynarin für eine Senkung des Cholesterinspiegels.

Bevor Artischocken in der Küche verwendet werden können, müssen sie 20 bis 45 Minuten in Salzwasser mit etwas Zitronensaft gekocht werden. Danach werden die Blätter abgezupft. Der untere Teil wiederum wird mit den Zähnen abgezogen. Gern wird dazu dann eine Vinaigrette serviert. Als besondere Delikatesse gelten die Artischockenherzen. Damit ist der untere verdickte Teil des Kelch- bzw. Hüllblattes gemeint. Die Herzen werden entweder gekocht oder in Öl und Kräutern eingelegt. In dieser Form sind sie auf mediterranen Antipastiplatten oft anzutreffen.

Artischockensamen von Kiepenkerl

Artischockensamen sind von Kiepenkerl für die Sorte 'Vert de Provence' erhältlich. Dabei handelt es sich um eine Artischocke mit besonders großen Blütenknospen und sehr fleischigem Blütenboden.

Social Media

Finden und folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

Meine Gartenwelten

Tomaten-Welt

Tomaten-Welt

Besuchen Sie uns unsere Tomaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Tomaten zusammengestellt.

www.tomaten-welt.de

Blumenzwiebel-Welt

Blumenzwiebel-Welt

Besuchen Sie uns unsere Blumenwziebel-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Blumenzwiebeln zusammengestellt.

www.blumenzwiebel-welt.de

Meine Rasenwelt

Meine Rasenwelt

Besuchen Sie uns unsere Rasen-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Rasen zusammengestellt.

www.meine-rasenwelt.de

Wildacker-Welt

Wildacker-Welt

Besuchen Sie uns unsere Wildackersaten-Welt. Hier haben wir für Sie wichtige Infos rund um das Thema Wildackersaten zusammengestellt.

www.wildackersaaten.de.de