ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Wir haben den Bereich "Kulturprobleme" für Sie überarbeitet

Sie möchten sich über Erkrankungen wie Pilz-, Bakterien- oder Viruskrankheiten, Schädlingsbefall, ungünstige Witterungsverhältnisse oder Nährstoffmangel an Pflanzen informieren? Wir haben den Bereich "Kulturprobleme" umfangreich für Sie überarbeitet. In unserem neuen Bereich finden Sie die gängigsten Kulturprobleme beschrieben und Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen aufgezeigt.

Schadbilder bei Rettich und Radischen

  • Helles Laub – Stickstoffmangel
  • Chlorosen der Blätter – Mangan- und Eisenmangel
  • Platzen – zu späte Ernte
  • Beinigkeit – verdichteter Boden
  • Schwammiger Gewebe (Pelzigkeit) – zu späte Ernte, Trockenheit
  • Schossen – zu tiefe Temperaturen, zu frühe Aussaat
  • Glasigkeit – zu hohe Bodenfeuchte
  • Einschnürungen, schwarze Verfärbungen innen und außen – Rettichschwärze (Aphanomyces raphani), wird durch Nässe gefördert
  • Schlechter Wuchs, Vergilben, Schwarzfärbung des Gewebes – Fusarium-Welke
  • Gelbliche und bräunliche Blattflecken, schwarze Flecken auf der Rübe – Falscher Mehltau (Peronospora parasitica)
  • Knollige Wucherungen an den Rüben – Kohlhernie (Plasmodiophora brassicae)
  • Blätter durchlöchert, Nekrosen, Fraßschäden an der Rübe - Erdflöhe
  • Miniergänge – Kleine Kohlfliege (Delia radicum) oder Rettichfliege (Delia floralis)
  • Lochfraß in den Blättern – Raupen von Kohlweißlingen