ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Wir haben den Bereich "Kulturprobleme" für Sie überarbeitet

Sie möchten sich über Erkrankungen wie Pilz-, Bakterien- oder Viruskrankheiten, Schädlingsbefall, ungünstige Witterungsverhältnisse oder Nährstoffmangel an Pflanzen informieren? Wir haben den Bereich "Kulturprobleme" umfangreich für Sie überarbeitet. In unserem neuen Bereich finden Sie die gängigsten Kulturprobleme beschrieben und Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen aufgezeigt.

Schadbilder bei Zierpflanzen

Golovinomyces orontii an Kosmeen

Golovinomyces orontii an Kosmeen

  • Dahlien
  •  Kamelien
  • Kaiserkronen
  • Kirschlorbeer
  • Fritillarien
  • Kaiserkronen
    • Blätter mit Fraßspuren – Lilienhähnchen oder Schnecken
  • Kosmeen
    • Pflanzen wachsen üppig, blühen aber nicht oder nur spärlich – Boden zu Nährstoffreich
    • Weißverfärbte Blätter – Echter Mehltau (Golovinomyces orontii) (siehe Bild unten)
  • Lilien
    • Blätter mit Fraßspuren – Lilienhähnchen
    • Triebspitzen oder ganze Pflanze abgefressen – Schnecken
    • Nachlassende Blühwilligkeit – Zwiebelklumpen teilen und verpflanzen.
  • Narzissen
    • Keine Blüte – zu dichte Zwiebelklumpen in Altbeständen -> teilen und neu Pflanzen oder keine Blütenanlage wegen Hitze und Trockenheit im vorherigen Sommer -> Blüte im nächsten Jahr, wenn die sommerlichen Bedingungen besser sind
    • Laub vergilbt frühzeitig, Zwiebel fault – Zwiebelbodenfäule (Fusarium oxysporum)
    • Laubblätter verkrüppeln oder vergilben, höckerige Ausbuchtungen treten auf – Nematoden (Ditylenchus dipsaci)
    • Löcher und Fraßgänge in den Zwiebeln - Narzissenzwiebelfliege
  •  Ritterstern
    • Spärlicher Austrieb, Löcher und Fraßgänge in den Zwiebeln – Narzissenzwiebelfliege
    • Watteartige Beläge auf den Blättern, klebrige Ausscheidungen an den Pflanzen und in ihrer Umgebung - Wollläuse
  •  Rhododendron
  • Schachbrettblumen