Informationen

Produktinformationen "Bockshornklee Trigonella"

Der aus der Familie der Hülsenfrüchtler stammende Bockshornklee 'Trigonella' wurde ursprünglich im Mittelmeerraum kultiviert, fühlt sich aber auch hierzulande seit Jahrhunderten wohl, wenngleich er nicht winterhart ist und daher nur einjährig wächst. Bemerkenswert ist der Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen, so zum Beispiel Eiweiß, ätherische Öle und Gerbstoffe. Das macht ihn nicht nur zu einer traditionsreichen Heilpflanze, welche auch für die moderne Medizin noch für Interesse ist, sondern auch zu einer Pflanze mit hoher Lockwirkung auf dem Wildacker. So ziehen die würzig riechenden Samen zahlreiche Wildarten derart effektiv an, dass mithilfe des Bockshornklees ganze Bestände an einen Ort gebunden oder alternativ weggelockt werden können.

In der Zeit von März bis Juli werden die Samen des Bockshornklees ausgebracht, idealerweise an sonnigen Standorten mit einem eher lehmigen, trockenen und stickstoffarmen Boden. Dafür wird bei Reinsaat eine Saatgutmenge von 2 kg pro 1.000 m² Fläche benötigt. Wichtig ist, direkt nach der Aussaat die Samen vor Tierfraß zu schützen, da auch diese schon eine hohe Anziehungskraft und Lockwirkung aufweisen.

Botanische Bezeichnung : Trigonella foenum-graecum
Aussaatzeit: März, April, Mai, Juni, Juli
Lebensdauer: einjährig
Saatgutmenge pro 1000m² b.Reinsaat: 2 kg
Wuchshöhe ca.: 65 cm
* Der dargestellte Preis ist die aktuell gültige UVP - der individuelle Verkaufspreis wird im Warenkorb berechnet